Löschgruppe Tietelsen

Ehrungen und Beförderungen

Tietelsen (brv) - Zur Jahresdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Beverungen, Löschgruppe Tietelsen, begrüßte Löschgruppenführer und Leiter des Löschzugs 5 (Tietelsen / Rothe) Brandoberinspektor Stefan Reitemeier den stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Beverungen Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen.

Bild anzeigen

Stellv. Löschgruppenführer Oberbrandmeister Ewald Güthoff, Frank Fischer, Marian Redlich, Benjamin Sievers, Andreas Behler, Janek Güthoff, Löschgruppenführer Brandoberinspektor Stefan Reitemeier sowie der stellv. Leiter der Feuerwehr der Stadt Beverungen Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen.

© Foto: Kersten Foitzik

Des Weiteren hieß er den Ehrenlöschgruppenführer der Tietelser Wehr Hauptbrandmeister Josef Schröder sowie alle aktiven und die Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung herzlich willkommen. Im Anschluss gedachten die Kameraden den im letzten Jahr verstorbenen, langjährigen stellvertretenden Löschgruppenführer Franz Hartmann, den ehemaligen Stadtbrandmeister der Stadt Beverungen Gerhard Sievers sowie allen Verstorbenen der Löschgruppe Tietelsen.
Mit insgesamt vier Einsätzen, einem Böschungsbrand, einem Flächenbrand und einem Dachstuhlbrand in Dalhausen sowie das Auslösen der Brandmeldeanlage im Bildungszentrum (Werner-Bock-Schule) auf der Elisenhöhe in Drenke, war es eher ein ruhiges Jahr für die Löschgruppe, berichtete Löschgruppenführer Reitemeier.
Dennoch gab es, neben den regulären Dienst- und Übungsabenden, eine Vielzahl an Terminen und Aktivitäten. Besonders hob Reitemeier die Einsatzübung des Löschzugs 5 in Tietelsen hervor. Hier konnten, an einem vor dem Abriss stehenden Gebäude, verschiedene Szenarien eines Brandeinsatzes geübt werden. Diese Einsatzübung erwies sich als sehr lehrreich und trug damit zur Festigung der Kenntnisse der Feuerwehrkameraden aus Tietelsen und Rothe bei, stellte Löschzugführer Stefan Reitemeier fest.
Ein weiterer Höhepunkt für die Tietelser Löschgruppe war die Durchführung der Brandsicherheitswache, anlässlich des Open-Air-Konzerts von Amy Macdonald auf den Weserwiesen in Beverungen.
Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen überbrachte die Grüße vom Leiter der Feuerwehr der Stadt Beverungen Stadtbrandinspektor Stefan Nostitz und berichtete über insgesamt 75 Einsätze, zu denen die Löschzüge und Löschgruppen der Stadt Beverungen ausrücken mussten. Insgesamt sind die Anzahl der Einsätze zwar etwas rückläufig, aber es gibt einen Anstieg bei den Brandeinsätzen, berichtete Ewen. Zudem hat die Freiwillige Feuerwehr Beverungen insgesamt 26 Brandsicherheitswachen, mit knapp 170 Stunden durchgeführt.
Weiterhin berichtete der stellvertretende Wehrführer, dass auch weiterhin in die Verbesserung der Ausrüstung sowie in die Ausstattung der Kameraden und Löschgruppen investiert würde.
Nach seinen Ausführungen nahm dieser noch einige Ehrungen und Beförderungen vor.
So hat die Löschgruppe Tietelsen im vergangenen Jahr auch wieder erfolgreich am Leistungsnachweis teilgenommen und bekam dafür die Urkunde überreicht. Für seine zehnmalige Teilnahme am Leistungsnachweis, wurde Andreas Behler das Feuerwehrabzeichen des Verbandes der Feuerwehr NRW in "Gold auf blauem Grund" verliehen. Benjamin Sievers konnte für seine fünfzehnmalige Teilnahme mit dem Feuerwehrabzeichen "Gold auf rotem Grund" und der stellvertretende Löschgruppenführer Ewald Güthoff für seine dreißigste Teilnahme mit dem Feuerwehrabzeichen in "Gold 30" vom stellvertretenden Wehrführer ausgezeichnet werden. Die Kameraden Andreas Behler und Frank Fischer nahmen erfolgreich am Lehrgang zum Maschinisten teil und erhielten dafür die entsprechende Teilnahmebescheinigung ausgehändigt. Marian Redlich konnte Ewen die Bescheinigung am erfolgreich absolvierten Lehrgang zum Truppführer sowie Stefan Reitemeier und Ewald Güthoff die Bescheinigung für die Teilnahme am praktischen Führungstraining für Gruppenführer überreichen. Durch seine Teilnahme am Truppmannlehrgang wurde Janek Güthoff zum Feuerwehrmann befördert. Des Weiteren konnte Marian Redlich zum Unterbrandmeister befördert werden. Löschgruppenführer Stefan Reitemeier hat am Institut der Feuerwehr in Münster am Lehrgang "Organisatorischer Einsatzleiter Rettungsdienst (OrgL)" sowie am Lehrgang "Führen von Verbänden (F/B V-I Lehrgang) erfolgreich teilgenommen. Reitemeier ist somit jetzt offiziell bestellter "B-Dienst" und kann nun bei Einsätzen die Leiter der Feuerwehr als Einsatzleiter vertreten.
Abschließend bedankte sich Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen bei allen Kameraden für Ihren Einsatz und wünschte der Löschgruppe alles Gute und viel Erfolg für das neue Jahr.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile