Erfolgreicher Bundesfreiwilligendienst im Naturpark

Bild anzeigen

Die Bundesfreiwilligen des Naturparks Solling-Voglers Daniela Lönnecker (links) und Greta Schröder bei einer Tierkontrolle der Exmoor-Ponys im Hutewald Solling.

© Foto: privat

Neuhaus (usm) - Der Bundesfreiwilligendienst im Naturpark Solling-Vogler wird mittlerweile seit 2011 angeboten, um ein anerkanntes freiwilliges Jahr zu absolvieren.
Der Naturpark Solling-Vogler bietet einen vielfältigen Aufgabenbereich. Dazu gehört die Mithilfe bei der Unterhaltung von Wander- und Mountainbikerouten von den Hannoverschen Klippen bei Bad-Karlshafen bis zur Königszinne bei Bodenwerder, sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WildparkHaus in Neuhaus. Die Haupttätigkeit liegt bei der Pflege der Beweidungsprojekte, die durch Ponys und Rinder im Bereich des Sollings beweidet werden. Dazu gehören das Reparieren und Freischneiden von Zäunen, das „Umweiden“ von Rindern und Ponys und notwendige Zaunkontrollen.
Ab dem Herbst steht die alltägliche Versorgung aller Tiere an, dazu gehören die halbwild lebenden Heckrinder und Exmoorponys auf den Ganzjahresweiden, sowie die Galloways und das Rote Höhenvieh im Stall.
„Die vielfältigen Aufgaben, die wir als Bundesfreiwillige übernehmen dürfen, zeigen mir, wie vielseitig die Arbeit sein kann. Wir erleben jeden Tag etwas Neues und übernehmen gerne auch mal verantwortungsvolle Tätigkeiten mit dem Team. Diese Arbeit zeigt uns, wie konzentriert wir insbesondere im Umgang mit den Rindern sein müssen, wie zum Beispiel bei der Entnahme von Blutproben. Wir wachsen an jeder neuen uns gestellte Herausforderung und haben gleichzeitig viel Spaß und Freude dabei“, berichtet eine der derzeitigen Bundesfreiwilligen, Greta Schröder.
„Das Bundesfreiwilligenjahr beim Naturpark Solling-Vogler ist eine sehr schöne Abwechslung zwischen Schule und Ausbildung oder Studium. Man ist fast den ganzen Tag draußen an der frischen Luft und lernt den Umgang mit halbwilden Heckrindern und Ponys. Es macht sehr viel Spaß in dem Team vom Naturpark Solling-Vogler mit dem Beweidungsmanager und Tierbetreuen zu arbeiten und das gesamte Team hat immer ein offenes Ohr für uns“, erzählt Daniela Lönnecker, die andere der beiden Bundesfreiwilligen.
Der Naturpark Solling-Vogler bietet zwei Bundesfreiwilligenplätze für ein Jahr an.
Voraussetzungen für die schöne Arbeit beim Naturpark Solling-Vogler sind ein Führererschein der Klasse B und ein eigenes Auto. Das Taschengeld beträgt 512 Euro pro Monat.
„Also, wenn du Lust hast, ab dem 1. August 2020 in der freien Natur zu arbeiten, kannst du Dich gern ab sofort beim Naturpark Solling-Vogler bewerben. Für weitere Informationen kannst du gerne unsere Homepage www.naturpark-solling-vogler.de besuchen oder dich bei uns melden unter 05536/1313. Wildpark 1, 37603 Holzminden/Neuhaus.“