Gelungenes Klassentreffen

Bild anzeigen

(v.l.) Schulleiter Martin Sälzer, Armin Sander, Alexandra Schulze, Ludwig Eberhardt, Renate Gruss, Ulrike Hoemann, Elke Bronstering, Walter Anlage, Petra Schönkäs, Werner Todt , Anita Dubbi, Ulrich Rehermann, Sabine Sökefeld, Johannes Schönhoff, Manfred Schubring, Raimund Rehermann, Andrea Wamers, Michael Welling, Raimund Rehermann, Marie Theres Fischer, Rainer Thonemann, Josef Brechtken, Helga Ahrens, Reinhold Wiegard.

© Foto: privat

Peckelsheim (wrs) - Unter großer Teilnahme haben sich nach 42 Jahren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 b des Entlassungsjahrgangs 1976 der Realschule Peckelsheim an dem Schulgebäude, der ehemaligen Realschule Peckelsheim, zur Besichtigung der Lehrräume eingefunden.
Zuvor jedoch hatte das Organisationsteam bestehend aus Helga Ahrens, Walter Anlage, Manfred Schubring, Michel Welling und Armin Sander zahlreiche alte Anschriften und Kontaktdaten recherchieren und aktualisieren müssen. Letztlich konnten glücklicherweise alle Personen gefunden und eingeladen werden. Leider musste man jedoch feststellen, dass in den 42 Jahren schon fünf Mitschülerinnen und Schüler verstorben sind. Beim Eintreffen der Teilnehmer wurde nach den vielen Jahren ab und zu gerätselt, wer denn nun vor einem stand.
Nach der herzlichen Begrüßung nahm der jetzige Schulleiter Martin Sälzer die Ehemaligen in Empfang und führte diese durch ihre Schule. Die Anwesenden waren sehr überrascht und beeindruckt, in welchem guten Zustand sich die jetzige Sekundarschule „Eggeschule“ präsentiert. Natürlich musste der ein oder andere auch ein Blick in die Räumlichkeiten des ehemaligen Schwimmbeckens sowie des Labors werfen. Erfreut wurde festgestellt, dass sich im Treppenhaus des Kellers noch immer der alte Getränkeautomat aus der Schulzeit befindet. Ob er allerdings noch funktionstüchtig ist, wurde nicht überprüft.
Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es im Anschluss dann zum Hotel Jägerhof, wo man in gemütlicher Runde bei einer kleinen Wanderung gemeinsame Erinnerungen und persönliche Geschehnisse der letzten 42 Jahre austauschen konnte.
Höhepunkt des Abends war nach dem gemeinsamen Abendessen eine Präsentation von alten Fotos, die mit lustigen Kommentaren begleitet wurde. Bis zum frühen Morgen wurde das lang ersehnte Wiedersehen gefeiert. Es war doch sehr erstaunlich, welch nachhaltiger Eindruck die gemeinsame Schulzeit hinterlassen hat. Alle waren sich einig, dass das nächste Treffen zeitnah zum 45. Jubiläum wiederholt werden sollte. An das Organisationsteam ging daher der Auftrag, zu gegebener Zeit wieder ein Treffen zu planen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder