Anzeige

Modehaus Klingemann

Große Hilfsbereitschaft macht Wünsche wahr

Bild anzeigen

Geschenkübergabe (v.l.): Nina Sander und Ines Wiesner-Bender vom Kinderschutzbund, zusammen mit Jens und Heike Klingemann.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Seit 2010 organisiert das Mode- und Sporthaus Klingemann in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Ortsverband Höxter sehr erfolgreich die Aktion „Kinderwünsche werden wahr“. In diesem Jahr wurden Weihnachtswünsche von Kindern aus der Umgebung berücksichtigt.
Die von Helfern des Kinderschutzbundes im Vorfeld ausgewählten Kinder vermerkten ihren Herzenswunsch auf Weihnachtspapierkugeln, die in der Vorweihnachtszeit eine Tanne im Modehaus Klingemann zierten. Kunden hatten die Möglichkeit, sich einen der Wünsche auszusuchen und das Geschenk zu kaufen. Die Wünsche reichten von Spielesammlungen, Puppen, ferngesteuerte Autos, Legobausätzen, Fußbälle bis hin zu warmer Kleidung und Stiefeln. Die Geschenke wurden im Modehaus Klingemann gesammelt.
Wie in den 10 Jahren zuvor war die Hilfsbereitschaft der Kunden sehr groß.
Bis auf einige wenige Wünsche, um die sich Familie Klingemann persönlich kümmerte, bleibt dank der großen Spendenbereitschaft der Kunden und der Mitarbeiter des Modehauses kein Wunschzettel unerfüllt, sodass erneut über 50 Herzenswünsche von Kindern erfüllt werden konnten.
„Es ist uns immer wieder eine Herzensangelegenheit, zu helfen. Wieder einmal können wir feststellen, dass gerade in schwierigen Zeiten, wie wir es derzeit aufgrund der Corona-Pandemie erleben, der Zusammenhalt der Menschen und die Nächstenliebe sehr hoch ist“, freute sich Jens Klingemann. An dieser Stelle dankt der Geschäftsführer des Modehauses allen herzlich für ihr Engagement.
Gerne nahmen Ines Wiesner-Bender und Nina Sander vom Vorstand des Kinderschutzbundes die Pakete aus den Händen von Heike und Jens Klingemann entgegen.
Corona bedingt findet in diesem Jahr die Übergabe der Geschenke an die Kinder leider nicht im Rahmen einer kleinen Feier statt. Die Geschenke erhalten die Kinder zeitlich versetzt durch Mitarbeiter des Kinderschutzbundes beim Kleiderstübchen, kontaktlos, wie es die momentane Situation erfordert.
„An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass es in diesen schwierigen Zeiten ganz wichtig ist, einmal mehr den lokalen Handel und die Gastronomie vor Ort zu unterstützen. Trotz des Lockdowns sind viele Einzelhandelsgeschäfte in Höxter für ihre Kunden weiterhin da.“ So auch das Mode- und Sporthaus Klingemann, dass einen Bestell- und Lieferservice für die Zeit, in der das Haus geschlossen hat, anbietet. Egal ob Anfragen, Auswahlen, Bestellungen oder Modeberatungen, das Unternehmen ist immer erreichbar. Sei es telefonisch (05271-97700 montags bis freitags von 10.00 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr) oder per E-Mail (info@klingemann.de).
Bestellungen bis 12 Uhr im Umkreis von 20 km werden noch am selben Tag zugestellt bzw. per Post versendet. Aber auch die persönliche Abholung von bestellter Ware und Rückgabe von Auswahlen ist montags bis freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr über den Eingang auf dem Parkplatz Corbiestraße möglich.
Auf Instagram (@klingemann.hoexter) oder in den Schaufenstern werden regelmäßig Outfitinspirationen gezeigt, die von Kunden per Telefon oder Email bestellt werden können.