Museum Schloss Fürstenberg

Internationaler Ostereiermarkt lockt

Fürstenberg (ozm) - Am 29. Februar und 1. März steht das Museum Schloss Fürstenberg wieder ganz im Zeichen der Kunst am Ei. Rund 40 europäische Eierkünstler präsentieren im österlich dekorierten Ambiente des Porzellanmuseums im Schloss ihre Kunstwerke.

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

.

© Foto: Claudia Warneke

Viele Künstler arbeiten vor Ort und zeigen, wie aus zerbrechlichen Rohlingen wahre Kunstwerke entstehen. Dabei kommen die unterschiedlichsten Techniken zum Einsatz: ob klassische Maltechniken mit Aquarell-, Gouache-, Acryl- und Ölfarben oder verschiedene Fräs-, Ätz- und Perforationstechniken sowie Applikationen mit Blüten- und Blättern, mit Hardanger Spitze, mit japanischem Washi und mit Salzteig – die Vielfalt ist enorm. Natürlich dürfen auch die mit Hilfe von Wachs verzierten Bossiereier nicht fehlen, ebenso wenig wie die mit Batiktechnik entstandenen Kunstwerke sowie die stilverwandten Verzierungen aus den osteuropäischen Ländern. Es gibt kaum eine Gestaltungstechnik für Ostereier, die man beim Internationalen Ostereiermarkt im Museum nicht bewundern kann. So bietet der Markt Kennern und Sammlern eine in Norddeutschland einmalige Auswahl.
Abgerundet wird das Angebot durch liebevoll gestaltete Geschenkideen wie handgemachten Osterschmuck, florale Dekorationen, Holzarbeiten und dekorativen Tischschmuck.
Für das kulinarische Wohl sorgt in der Alten Remise auf dem Schlosshof Familie Menne vom Schmeckwerk in Höxter. Die Besucherwerkstatt im Schloss wird zum liebevoll dekorierte Ostercafé mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln. Eva Oelze von der choco lounge – Die mobile Pralinenmanufaktur zeigt wie leckere Pralinen hergestellt werden.
Der renommierte Florist und Fürstenberg Markenbotschafter Björn Kroner-Salié wird das Schloss mit seinen raffinierten Blumeninstallationen in eine österliche Atmosphäre tauchen. In der Besucherwerkstatt wird gezeigt, wie die berühmten Porzellanhasen entstehen. Außerdem können die Besucher dort echtes Fürstenberg Porzellan nach eigenen Ideen selbst bemalen – eine tolle Beschäftigung besonders für Kinder.
Seit Ende letzten Jahres begrüßt der Manufaktur Werksverkauf die Besucher nach einem kompletten Re-Design in neuem Gewand. Im lichtdurchfluteten Manufaktur Werksverkauf führen ein engagiertes Team und vielfältige Inszenierungen hochwertiger Tischkultur und modernen Interior Designs in die Welt des Manufakturporzellans ein. Natürlich geht es auch hier österlich zu – in den frühlingshaft dekorierten Räumen findet man zahlreiche Anregungen für das eigene Zuhause. Wem der Sinn nach Do-it-yourself-Ideen steht, erhält von Björn Kroner-Salié an beiden Tagen in Live-Demonstrationen wertvolle und überraschend einfache Tipps und Tricks für eine gelungene Dekoration.
Neben der kompletten aktuellen FÜRSTENBERG und SIEGER by FÜRSTENBERG Kollektion bietet der Manufaktur Werksverkauf im Rahmen der Weißen Wochen noch bis zum 1. März ausgesuchtes Porzellan in 2. Wahl zu attraktiven Preisen. Vielfältige Geschenkartikel, Accessoires und Tischwäsche runden das Angebot ab.
Die Öffnungszeiten liegen am 29. Februar 2020 bei 10 bis 18 Uhr, am 1. März von 10 bis 17 Uhr.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder