Jazz-Club Holzminden

Jazz – Made in the Netherlands

Holzminden (ozm) - Am Samstag, 19. Oktober, gibt es ab 20 Uhr ein Wiederhören mit der Band „Iris & Friends“, deren Repertoire von Dixieland bis zu den immer wieder gern gehörten Evergreens aus dem „American Songbook“ reicht.
Iris ist mit ihrer warmen Stimme schon seit Jahren ein gern gesehener und gehörter Gast in Jazzklubs, bei Festivals und anderen Veranstaltungen. Ihr zur Seite stehen Bas Toscani am Kornett, Nick van den Bos am Piano, der Bassist Rob Veenhuizen und der Drummer Pim Toscani, der auch schon in anderen Formationen zu Gast im Club war. Jedes einzelne Mitglied der Band kommt auch solistisch zum Zuge und die „Bühnenshow“ wird ebenfalls nicht vernachlässigt.
Bas Toscani ist bereits seit langer Zeit als Kornettist in der in- und ausländischen Jazzszene tätig und beherrscht viele verschiedene Stilrichtungen. Oft ist er mit seiner mobilen Dixieland-Formation "The Thundering Dixie Hearts" unterwegs, aber er spielt auch Bebop. Mit seinem Bruder Pim hat Bas die Formation "The Swinging Brothers" gegründet. Außerdem ist er mit den inzwischen international bekannten "Pim Toscani's Dixieland All Stars" verbunden.
Nick van den Bos ist heute ein vielseitiger Pianist, angefangen hatte er allerdings als Trompeter. Eine gediegene Ausbildung und ungeheure Erfahrung garantieren ein sicheres virtuoses Spiel in sämtlichen Stilen der Jazzmusik.
Der Bassist Rob Veenhuizen ist für seinen fabelhaften Drive und sein schönes Solospiel bekannt. Er darf sich einer langjährigen Erfahrung rühmen. Rob hat bei der Henk Meutgeert Bigband gespielt u.a. mit Rudi Brink, Slide Hampton und Toots Tielemans.
Pim Toscani begann seine Laufbahn in verschiedenen Dixieland-Ensembles. Er sprang für Huub Janssen bei der "Dutch Swing College Band" ein und war auch in der berühmten deutschen "Allotria Jazz Band" zu hören. Er ist Leiter des international bekannten "Swing Fire Quartet" und der "Pim Toscani's Dixieland All Stars". Seine dynamisch forttreibendes Spiel am Schlagzeug und seine virtuosen Soli haben schon in der Vergangenheit dem hiesigen Publikum imponiert.
Das Konzert beginnt um 20 Uhr im alten Bahnhof, die Abendkasse ist wie üblich eine halbe Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder