Erster geschlechtsunabhängiger Selbstbehauptungskurs im Juzi

Jugendliche lernen Strategien zur Selbstbehauptung

Bild anzeigen

Die Teilnehmer gemeinsam mit den Veranstalterinnen vom Selbstbehauptungskurs „Trau dich- Jetzt“! im Jugendtreff Höxter.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Am Samstag, 7. März, haben die Freizeithelden der Lebenshilfe, die Frauenberatungsstelle des AWO Kreisverbandes Höxter und der Jugendtreff Höxter einen Selbstbehauptungskurs für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahre veranstaltetet.
In der Veranstaltung „Trau dich- Jetzt! – Selbstbehauptung für junge Leute“ hatten interessierte Jugendliche die Möglichkeit, Strategien für Konflikt- und Gefahrensituationen kennen zu lernen, zu entwickeln und ihr frisch erlerntes Können in verschiedenen Simulationen zu erproben. In den Räumlichkeiten des Jugendtreffs Höxter wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einem fachkundigen Trainer angeleitet und unterstützt. Hierbei hatten die Jugendlichen auch die Möglichkeit bereits erlebte Situationen in der sicheren Umgebung zu reflektieren.
„Selbstbehauptung ist nach wie vor ein wichtiges Thema. In Zeiten der Emanzipation wollten wir den Kurs so gestalten, dass sowohl Mädchen als auch Jungen ein leichter Zugang zum Angebot ermöglicht wird“, erzählt Jennifer Fröhlich vom Juzi: „ Zudem hatten wir so die Möglichkeit, uns an der Frauenaktionswoche 2020 zu beteiligen und ein Angebot für Jugendliche zu gestalten“, erläutert Iwona Lokaj, ebenfalls vom Jugendtreff.
In der Pause des Kurses konnten die Jugendlichen sich bei gesunden Snacks und Getränken stärken. „Hierbei konnten wir die Jugendlichen über unsere Angebote informieren“, berichtet Mareike Stöver von der Frauenberatungsstelle Kreis Höxter. „Außerdem standen wir den Jugendlichen bei anschließenden Fragen zum Kurs zur Verfügung“, ergänzt Heike Lubs von den Freizeithelden der Lebenshilfe.
Nach Abschluss der Veranstaltung blicken die Veranstalterinnen auf eine gelungene Veranstaltung in der Frauenaktionswoche zurück. „Die Kooperation zwischen den Organisationen hat prima funktioniert. Aufgrund des intensiven Austauschs möchten wir auch zukünftig gemeinsame Aktionen planen und durchführen“, resümiert Nadja Lang von der AWO- Frauenberatungsstelle.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder