Kalender „Denkmal des Monats 2021“ ab sofort erhältlich

Warburg (wrs) - Der neue Kalender „Denkmal des Monats 2021“ der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne NRW ist ab sofort zu einem Preis von 8 Euro erhältlich.
Seit einigen Jahren wird von der Regionalgruppe Ostwestfalen-Lippe im Kalender geschichtsträchtige und in jeder Beziehung Sehens- und Besuchenswerte historische Gebäude gezeigt. Traditionell ist im Oktober einem Warburger Denkmal abgebildet.
Für 2021 wurde die Holsterburg als Denkmal des Monats ausgewählt. Zwischen Warburg und Calenberg befindet sich im südlichen Stadtgebiet, 1,8 km von der Altstadt entfernt, die Holsterburg. Das Dorf und die Burg lagen an der wichtigen Trasse zwischen der Warburger Altstadt und Kassel, dem später so genannten Postweg. Die Holsterburg wurde wohl vor 1170/80 von den Edelherren von Holthausen, genannt Berkule, als oktogonale Burg erbaut. Infolge langanhaltender Konflikte wurde die Burg samt zugehörigem Dorf 1294 von mehreren Städten, darunter Warburg, unter Duldung des Paderborner Bischofs zerstört.
Noch heute beeindrucken die waagerecht laufenden, gleich hohen Lagen des Großsteinquader-Mauerwerks der Außenschale den Betrachter. Die acht Mauerstücke der Burg bilden eine Innenfläche von 431m². Von der einst ca. 12 m hohen Ringmauer haben sich teilweise Abschnitte von maximal 6 m erhalten. Der ungewöhnliche Burgentypus aus dem 12. Jh. und die qualitätvolle Bauausführung unterstreichen den besonderen Anspruch der Erbauer. Die Holsterburg wurde noch in der jüngeren Forschungsgeschichte als einfache Turmhügelburg verzeichnet und konnte erst in den letzten Jahren als oktogonale Burganlage erkannt werden.
Diese und weitere Informationen zur Geschichte finden Sie im Kalender auf der ergänzenden Textseite. Die Denkmäler der anderen Monate können Interessierten als Vorschläge für Ausflüge in die Region dienen.
Der Kalender ist zu den üblichen Öffnungszeiten beim Info-Center im Pavillon am Neustadtmarktplatz zum Verkauf erhältlich.