Kalender mit Motiven aus Kreis Höxter

Kirchliche Kunst im Erzbistum

Bild anzeigen

Bernhard Aufenanger zeigt das Kalenderblatt der zweiten Maihälfte mit der Aufnahme des Tafelbildes aus Bökendorf. Passenderweise beginnt das Blatt mit dem 16. Mai, dem Gedenktag des Bökendorfer Kirchenpatrons St. Johannes Nepomuk.

© Foto: privat

Kreis Höxter (ozm) - Der Diözesankalender 2018 des Erzbistums Paderborn ist ab sofort erhältlich. Der Kalender mit einem Geleitwort von Erzbischof Hans-Josef Becker stellt 24 ausgewählte prägnante Motive aus alten und neuen Kirchen sowie größeren und kleineren Gemeinden des Erzbistums in ansprechender Form vor.
Der Kreis Höxter ist mit vier Aufnahmen im Kalender gut vertreten. Unterschiedliche Motive mit interessanten Erläuterungen und Geschichten aus Tietelsen, Hardehausen und Bruchhausen sind darin enthalten. Auch eine Aufnahme des Tafelbildes „Das Heilige Mahl“ aus der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk Bökendorf ist zu sehen. Die Erläuterungen hierzu steuerte Bernhard Aufenanger vom örtlichen Pfarrgemeinderat bei.
Für die hohe Qualität der Farbaufnahmen zeichnet der freischaffende Fotograf Ansgar Hoffmann aus Schlagen verantwortlich. Bereits seit 1998 fotografiert er für den Diözesankalender. Jedes Kalenderblatt ist mit einer ausführlichen Bilderläuterung und Kalendarium mit Namenstagen versehen. Herausgeber des Kalenders ist das Erzbischöfliche Generalvikariat Paderborn unter Mitarbeit der im Kalender genannten Gemeinden. Der Druck wurde vom Paderborner Bonifatius-Verlag durchgeführt.
Der Kalender ist im Buchhandel sowie direkt beim Bonifatius-Verlag bestellbar. In Bökendorf kann man den Kalender auch bei Bernhard Aufenanger bestellen.
Die Daten lauten: 24 Seiten, 24 x 26 cm - ISBN: 978-3-89710-747-2, der Preis beträgt 6 Euro.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile