Klimapilger auf Station in Bökendorf

Bild anzeigen

Auf dem Weg zur UN-Weltklimakonferenz im schottischen Glasgow übernachtete die Pilgergruppe in Bökendorf und lobte die „außergewöhnliche Gastfreundschaft“ der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk Bökendorf.

© Foto: PGR Bökendorf/Bernhard Aufenanger

Bökendorf (ozm) - Die 34. von insgesamt 77 Etappen einer fast 1.500 langen Tour führte die Pilgernden, die derzeit auf dem „Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit“ von Polen nach Schottland unterwegs sind, am 16.September von Bad Karlshafen in den Kreis Höxter nach Bökendorf. Der Pfarrgemeinderat der katholischen Gemeinde St. Johannes Nepomuk präsentierte sich als perfekter Gastgeber und kümmerte sich um die Verpflegung und die Unterbringung der zwanzig Dauerpilgernden, deren Ziel die UN-Weltklimakonferenz in Glasgow ist. Am späten Nachmittag wurde die Pilgergruppe von einer kleinen Delegation der Gemeinde bereits beim Pilgerkreuz in Hainhausen begrüßt und die letzten 2,5 Kilometer dieser Tagesetappe wurden gemeinsam nach Bökendorf gegangen. Nach einer wohltuenden Dusche und einem schmackhaften Abendessen feierten die Pilger im Alter zwischen 25 und 83 Jahren in der Pfarrkirche des Kulturmusterdorfes am Abend gemeinsam mit Gemeindemitgliedern und weiteren Interessierten einen ökumenischen Gottesdienst. Der katholische Pfarrer Msgr. Andreas Kurte und sein evangelischer Kollege Volker Walle fanden die richtigen Worten und bestärkten die Pilger in ihrem Tun, das wichtige Thema ‚Klimaschutz und Klimagerechtigkeit‘ in den Fokus zu rücken. Die in der Region bekannte Kirchenband „Gegenwind“ gestaltete den Gottesdienst musikalisch und erfreute die Teilnehmenden sehr mit ihrer wunderbaren Musik. Nach einem stärkenden Frühstück und einer kleinen Morgenandacht zog die Pilgergruppe, verstärkt von weiteren Tagespilgern, am nächsten Tag weiter nach Vinsebeck.
Weitere Infos unter www.pr-brakel.de/boekendorf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder