Spielmannszug Godelheim

Kranzniederlegung an der Gedächtniskapelle

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Godelheim (ozm) - Der Spielmannszug Godelheim e. V. feierte seinen 70. Geburtstag. Das Jubiläum, welches vom 12. bis 14. Juni 2020 als Stadtmusikfest gefeiert werden sollte, fiel der Corona Pandemie zum Opfer. Kurzerhand hatte sich der Festausschuss entschlossen, dass Jubiläum in einer kleinen Feierstunde nachzuholen.
Mit der Ehrung der Gefallenen der beiden Weltkriege sowie der verstorbenen Mitglieder des Spielmannszuges Godelheim e. V. begann die Zeremonie an der Gedächtniskapelle in Godelheim. Die Ehrenvorsitzenden Rudolf Lammert und Friedhelm Hülkenberg sowie der Vorsitzende Uwe Hülkenberg legten im Beisein von Festausschuss und Spielleuten einen Kranz nieder.
Unter der Vorlage eines Hygienekonzeptes, welches von der Stadt Höxter genehmigt wurde, traf man sich dann mit Godelheimer Vereinen und geladenen Gästen am Dorfgemeinschaftshaus in der Godelheimer Mitte.
Der Vorsitzende Uwe Hülkenberg begrüßte die anwesenden Gäste und bedankte sich für ihr Erscheinen. Von einem ungebetenen Gast mit Namen Corona sprach Hülkenberg in seiner Ansprache. Dieser ungebetene Gast hat dem Leben nicht nur in Godelheim, sondern überall auf der Welt, starke Einschränkungen beschert. Nur wenn wir gemeinsam vorsichtig sind, können wir den ungebetenen Gast wieder vertreiben, so Hülkenberg weiter. Glückwünsche des Ortes richteten dann der Ortsausschussvorsitzende und stellvertretende Bürgermeister der Stadt Höxter Hans-Josef Held sowie die Godelheimer Ortsheimatpflegerin Margret Golüke-Knuhr aus.
Musikalische Darbietungen des Spielmannszuges gab es für die beiden ältesten Mitglieder des Vereins. Rudolf Seeger durfte als ältestes Mitglied im März seinen 90. Geburtstag feiern, Rudi Lausen wurde im April 85 Jahre alt und der Ehrenvorsitzende Rudolf Lammert feierte im August seinen 70. Geburtstag.
Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des Jubiläumsvereins. Für 35-jährige aktive Mitgliedschaft im Verein konnte Michael Luchte ausgezeichnet werden; Thomas Schürmann erhielt für 40-jährige aktive Mitgliedschaft neben der Auszeichnung des Vereins und des Kreisverbandes der Spielmannszüge die Landesehrennadel mit Kranz vom Niedersächsischen Musikverband.
Der Ehrenvorsitzende des Vereins, Rudolf Lammert, wurde für seine 45-jährige Vereinstreue geehrt; der Übungsleiter des Spielmannszuges Godelheim e. V. Martin Rauer erhielt seine Ehrung für 55-jährige Vereinsmitgliedschaft.
Vorsitzender Uwe Hülkenberg freute sich besonders, drei ehemalige Spielleute für 70 Jahre mit einer Urkunde zu ehren. Rudi Höxtermann, Rudi Lausen und der Ehrenvorsitzende Friedhelm Hülkenberg nahmen die Ehrung dankend entgegen. Zusätzlich wurde dem Ehrenvorsitzenden Friedhelm Hülkenberg noch vom Niedersächsischen Musikverband die große Landesehrenplakette für 70 Jahre aktive Mitarbeit im Verein überreicht.
Nach den Ehrungen klang der Nachmittag mit einigen Musikstücken aus. Der Spielmannszug Godelheim e. V. bedankt sich bei allen Teilnehmern für die schönen Geldgeschenke, Grüße in Schrift und Bild, Aufmerksamkeiten, Spenden, kurzweiligen Reden, sowie der Disziplin aller Teilnehmer.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder