Anno Domini 1189 belebt Mittelalterhaus

Leben im Hochmittelalter

Nienover (usv) Die Gruppe Anno Domini 1189 war jetzt zu Gast am Mittelalterhaus Nienover. Interessierte Besucher konnten erfahren, wie die Lebenswelten des niederen Adels und des dazugehörenden Gesindes im Rheinland ausgesehen haben.

Bild anzeigen

Mitglieder der Gruppe Anno Domini in historischer Kleidung als Magd und Herr.

© Foto: Anno Domini 1189

Neben Handwerk, wie Backen, Brettchen-Weben oder Textilverarbeitung, wurd Alltags- und Sachkultur veranschaulicht.
Mitglieder der Gruppe die „Mallbüddels“ verstärkten die Gruppe. Bei den „Mallbüddels“ war ein Drechsler, der den kleinen Laden bestückte und Holzverarbeitung zeigte. Zudem setzte ein Waffenknecht die Kettenrüstung seines Herrn instand.
Der Darstellungszeitraum lag zwischen dem Ende des 12. und dem beginnenden 13. Jahrhundert, also passend zur Blütezeit der Stadt Nienover (11. bis 13. Jhd.). Durch die unterschiedlichen Schwerpunkte der Gruppen konnte ein facettenreiches Bild gezeigt werden.
Das Haus war während der Anwesenheit der Gruppen täglich geöffnet. Weitere Informationen zur Veranstaltung, zum Mittelalterhaus sowie eine Anfahrtsbeschreibung gibt es auch online unter www.mittelalterhaus-nienover.de