Messe für Senioren wird geplant

Uslar (usm) - Nach dem großen Erfolg der Messe für Familien mit Kindern bis 8 Jahren plant die Stadt Uslar für das kommende Jahr 2020 eine Messe für Senioren. Unter dem Motto „Informationen, Begegnung und mehr …“ werden sich hoffentlich viele Aussteller beteiligen. Die Messe soll an aktive und gesunde Senioren als auch an pflegebedürftige Personen gerichtet sein.
Neben Senioren- und Pflegeheimen, Unterstützung in der Tagespflege wie Hausnotrufsysteme, Technische-Assistenz-Systeme und Essen auf Rädern werden Selbsthilfegruppen, Beratungsangebote und Informationen, Sportvereine und mehr erwartet. Es soll ein großes und breit gefächertes Angebot an Produkten, Dienstleistungen und Informationen geben, das speziell auf Senioren zugeschnitten ist. So wird auch an Akustiker, Optiker, Sanitätshäuser, Krankenkassen, die Anbieter von Senioren-Reisen, Kosmetik, Friseur, Fußpflege und behindertengerechte Umbaumaßnahmen gedacht. Ebenso sollten sich die Anbieter von Bildungsangeboten angesprochen fühlen. Informationen zum Betreuungsrecht und zur Vorsorge sollen ebenfalls angeboten werden.
Fachvorträge und Praxistipps zur Alltagsbewältigung sowie auch ein kleines Rahmenprogramm mit Gesang und Tanz oder einer Modenschau sollen bei Kaffee und Kuchen für Informationen und Unterhaltung sorgen. Verschiedene Mitmach-Angebote, Vorführungen und Gesundheitstests sollen das Angebot abrunden.
Schön wäre es, wenn der eine oder andere sonst oft allein stehende Mensch durch die Messe neue Kontakte findet und seine Zeit künftig weniger häufig allein verbringen muss. Auch die Organisation und Vermittlung von Wunschgroßeltern ist auf diesem Wege denkbar.
Für die Aussteller bietet sich eine perfekte Gelegenheit, kollegiale Fachgespräche zu führen sowie bestehende Kontakte und Vernetzungen zu vertiefen oder aber auch neu aufzubauen.
Die Kultusverwaltung der Stadt Uslar wirbt dafür, dass sich viele interessierte Anbieter und Aussteller beteiligen und ihr Interesse per E-Mail oder telefonisch mitteilen. Gern kann man auch in der Arbeitsgruppe zur Organisation der Messe mitwirken. Interessierte wenden sich an Frau Klinge (Tel. 307-141, klinge@uslar.de) oder Herrn Rackwitz (Tel 307-140, d.rackwitz@uslar.de).
Ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe soll noch vor den Sommerferien stattfinden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder