Mittelalterliches Treiben in der Innenstadt

Bild anzeigen

Mittelalterliches Treiben in der Warburger Innenstadt.

© Foto: Rubisch

Warburg (MR) – Frauen und Männer in mittelalterlichen Gewändern beherrschten am vergangenen Wochenende das Bild in der Warburger Neustadt. Das Mittelalterspektakel lockte erneut zahlreiche Besucher in die Innenstadt.
Zum insgesamt 19. Mal fand am vergangenen Wochenende das Mittelalterspektakel in der Warburger Innenstadt statt. Einmal mehr bot sich den Besuchern ein unterhaltsames Programm für jede Altersklasse. Begeisternde Schwertkämpfe auf dem Neustädter Markt zogen das Publikum genauso in den Bann wie die diversen alten Handwerkskünste wie schmieden oder drechseln. Die zahlreichen in mittelalterlichen Gewändern gehüllten Personen runden das Gesamtbild ab.
Gaukler und Jongleure präsentierten Kleinkunst und zogen so das Publikum in den Bann. Narren trieben ihren Schabernack mit den Besuchern und auch die fantasievollen Elfen und Zauberer sorgten für viel Aufsehen. Wie sich ein richtiger Drachenjäger im Mittelalter gefühlt haben muss, dies erlebten die jüngsten Besucher bei der Drachenjagd mit der Armbrust. Zielgenau trafen sie dabei die verschiedenen Holzungeheuer. Großes Geschick war auch beim „Eierknacken“ gefragt.
Zur Stärkung gab es zahlreiche Möglichkeiten. Angefangen vom bekannten Met, bis hin zu deftigem vom Grill. Auch süße Spezialitäten lockten an die Stände. An den zahlreichen Ausstellungsbuden wurde diverse Waren feilgeboten. Angefangen bei kleinen geschliffenen, bunten Steinen bis hin zu großen handgefertigten Jagdbögen war dort alles zu erwerben. Auch Stoffe und Tücher tauschten die Besitzer.
Da am Sonntag auch die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet hatten nutzten die Besucher die Gelegenheit und schlenderten gleichzeitig auch durch die Warentempel der Neuzeit.