Muslime beim Adventsgottesdienst

Bild anzeigen

Die Abordnung der Muslime am Altar vor der Pfarrkirche St. Michael.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Am 1. Adventssonntag feierte die St. Michaels-Gemeinde den Gottesdienst trotz der Kälte auf dem Kirchplatz. Er wurde aber auch in die Kirche übertragen. Eine Abordnung der Gruppe Christlich-Muslimischer Dialog (WiKult e. V.) nahm an dem Gottesdienst teil, um ein Zeichen der Gemeinschaft und des Friedens zu setzen. Die Ansprache von Herrn Ates war sehr ergreifend, denn er machte ganz deutlich, dass sie sich von den Anschlägen der Terroristen deutlich distanzieren. Diese behaupten nämlich im Namen des Islam zu morden. Herr Ates sagte, sehr ergriffen, dass die Achtung eines jeden Menschen auf unserer Erde Freiheit schafft. Als Zeichen des Friedens und der Zukunft bekam Pfarrer Koch von der Gruppe eine blühende Blume mit vielen Knospen geschenkt mit den Worten: "Wenn wir die Taten der Terroristen ablehnen, wird die Blume des Friedens immer weiter blühen.“ Den regelmäßigen Kontakt zu der Gruppe pflegt seit Jahren Gemeindereferentin Monika Konegen, die mit der Gruppe immer wieder auch gemeinsame Veranstaltungen plant und durchführt.