Bad Karlshafen GmbH unterstützt ehrenamtliches Engagement

Neues Banner der Jugendfeuerwehren

Bad Karlshafen (brv) - Ein neues Banner der Jugendfeuerwehren Bad Karlshafen und Helmarshausen ist seit kurzem am Zaun der Weser-Therme befestigt. Mit dem Slogan „Wir sind offen…“ und „Für Dich!“ wird auf die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren aufmerksam gemacht und für Nachwuchs geworben.


Bild anzeigen

Dennis Hagemann und Timo Budzinski von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Karlshafen, Martina Abel, Prokuristin Bad Karlshafen GmbH, Bürgermeister Ullrich Otto, Marcus Dittrich, Stadtverordnetenvorsteher, Svenia Rogasch und Lea-Sophie Mantel von der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen freuen sich über das gemeinsame Banner für die Jugendfeuerwehren.

© Foto: Bad Karlshafen GmbH

„Wir möchten mit dem Banner die Freiwilligen Feuerwehren in Bad Karlshafen und Helmarshausen unterstützen. Mit der Ausbildung der Feuerwehrfrauen und –männer von morgen leisten sie eine tolle Jugendarbeit und erbringen einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwesen in unserer Stadt“, sagt Martina Abel, Prokuristin der Bad Karlshafen GmbH.

Bild anzeigen

Das Banner der Jugendfeuerwehren Bad Karlshafen und Helmarshausen am Zaun der Weser-Therme.


© Foto: Bad Karlshafen GmbH

Mit regelmäßigen Übungen, Treffen und Veranstaltungen werden die Kinder und Jugendlichen der Vereine auf ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet, bis sie dann in den aktiven Dienst der Feuerwehren Bad Karlshafen und Helmarshausen wechseln.
Die Bad Karlshafen GmbH hat im Rahmen des Baustellen-Erlebnis-Programmes die Anschaffung des Banners und die kostenfreie Präsentationsfläche am Thermenzaun übernommen.

Mit dem Slogan „Wir sind offen…“ wird auch die Aussage des Baustellen-Erlebnis-Programmes transportiert, das die ehrenamtliche Arbeit als wichtigen Beitrag zur Stadtidentität unterstützt. Bürgermeister Ullrich Otto und Stadtverordnetenvorsteher Marcus Dittrich bedankten sich für die Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements und die Unterstützung des Gemeinwesens in beiden Ortsteilen.


Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile