Abfüllung im 2-Liter Krug wird eingestellt

Nieheimer Bürgerbier jetzt in 1-Liter-Bügelflasche

Bild anzeigen

Mitglieder der Abfüllgruppe (v.l.): Bernd Müller mit der neuen 1-LiterFlasche, Benedikt Hauswerth und Stefan Kröger mit dem Krug, der demnächst nicht mehr in den Handel kommt.

© Foto: privat

Nieheim (ozm) - Die Bürgerbrauzunft Nieheim e.V. führt eine neue Zunftflasche mit einem Inhalt von 1,0 Liter ein. Mit diesem Gebinde wird eine Flasche angeboten, welche in jeden Kühlschrank passt und mit ihrem Volumen auch eine optimale Größe für den Verbraucher darstellt. Des Weiteren reduziert sich der Pfandbetrag erheblich von 12,00 € auf 3,00 € pro Flasche.
„Rein ehrenamtlich, mit besten Zutaten und getreu dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut, ist das naturbelassene Kellerbier ein echtes, regionales und handgemachtes Produkt“, so Jan-Henrik Baum, 1. Vorsitzender der Nieheimer Bürgerbrauzunft e. V. und er versichert: „Wir verzichten nach alter zünftiger Sitte auf jegliche Stabilisierung (weder durch Hitze noch Filtration) unseres Bieres.“ Baum, gleichzeitig Braumeister und Biersomalier, stellte bei der Vorstellung des neuen Gebindes heraus: „Bei unseren neuen Flaschen handelt es sich um umweltfreundliche Mehrwegflaschen. Durch die individuelle und hochwertige Prägung unseres Wappens auf jeder Flasche, sind wir in der Lage, ungewöhnlich kleine Etiketten aufzubringen. Nicht nur hierdurch schonen wir Ressourcen.“
Stolz ist die Brauzunft auch auf die Anschaffung einer neuen Flaschenwaschmaschine, wodurch der Bedarf an Reinigungsmitteln und Wasser deutlich reduziert wird. „Hier gilt unser besonderer Dank der Vereinigten Volksbank sowie der Sparkasse Höxter und weiterer Sponsoren, welche diese Anschaffung dankenswerterweise unterstützt haben“ betont Stefan Kröger, Kassierer der Brauzunft, gleichzeitig Kümmerer der Abfüllgruppe.
„Nach wie vor ist unser Bürgerbier im REWE-Markt Nieheim, REWE-Markt Am Piepenbrink, Steinheim, in der Fleischerei Krücke und neuerdings auch in der Schaukäserei Menne erhältlich“, gibt Frank Filter, Schriftführer der Zunft und Vorsitzender des Gewerbevereins bekannt und äußert den Wunsch, dass weitere Verkaufsstellen hinzukommen.
Auch mit dem Erhalt und der Weiterentwicklung des Biermuseums will die Bürgerbrauzunft Nieheim einen Beitrag zur positiven Entwicklung der Heimat leisten“, betont der 2. Vorsitzende, Matthias Eckwert und ergänzt: „Mit jeder verkauften und genossenen Flasche Nieheimer Bürgerbier tragen die Kunden hierzu bei.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder