Erste Hilfe für Jugendleiter

Richtig handeln, aber wie?

Bild anzeigen

Erste Hilfe-Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes.

© Foto: privat

Eschershausen (ozm) - Die Kreisjugendpflege startet mit einem speziellen Erste Hilfe-Lehrgang des Deutschen Roten Kreuzes für Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit in das neue Jahr. Neben den üblichen Grundlagen, die in einer solchen Schulung vermittelt werden, werden auch die Besonderheiten der Anwendung von Erster Hilfe auf Kinder und Jugendliche in den Blick genommen. Mit den gewonnenen Informationen soll es Jugendgruppenleitern aus Vereinen oder Verbänden leichter fallen, im Ernstfall richtig zu handeln. Das Zertifikat, das die Teilnehmenden am Ende der Veranstaltung erhalten wird zum einen für die Beantragung der Jugendleiterkarte (JuLeiCa) benötigt, kann aber unter anderem auch für die Beantragung des Führerscheins verwendet werden.
Los geht es am 20. Januar um 9 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Eschershausen (Steinweg 20). Die Veranstaltung endet gegen 17 Uhr. Teilnehmen können Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit sowie Interessierte. Die Kosten, die bei 40 Euro liegen, werden Jugendleitern nach Vorlage ihrer Jugendleiter-Card oder ihrer JuLeiCa-Teilnahmebescheinigung erlassen. Anmeldungen sowie Fragen können unter Tel. 05531-707449 oder kreisjugendpflege@landkreis-holzminden.de an die Kreisjugendpflege gerichtet werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile