Zeitreise in die 50er Jahre

Schüler entführten Senioren in die Welt ihrer Jugend

Uslar (usm) - In den Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schulen in Uslar fand am vergangenen Freitag eine Zeitreise in die 50er-Jahre statt. Dazu hatten die Schülerinnen und Schüler der Altenpflegeklasse AP 22 die Mieter aus den Altenwohnungen des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. eingeladen.

Bild anzeigen

Gestalteten die gelungene Zeitreise mit (v.l.): Diana Severitt, Alexandra Mitschurin und Mark-Kevin Hoika.

© Foto: privat

In der Arbeit mit älteren Menschen haben die Berücksichtigung der Biographie und die Kenntnis der Zeitgeschichte besondere Bedeutung. Im Rahmen des Unterrichtes befassten sich die zukünftigen Altenpfleger und Altenpflegerinnen mit den Themen Mode, Musik, Film, Lebensart und Küche sowie dem Zeitgeist der 50er-Jahre. In dieser Zeit des Wiederaufbaus erlebten die heutigen Senioren ihre Jugend. Für die zukünftigen Fachkräfte war dies ein Grund, das Projekt „Zeitreise in die 50er-Jahre“ zu entwickeln.
Mit viel Liebe zum Detail organisierten die Altenpflegeschülerinnen und –schüler den Nachmittag. Mit zeittypischen Speisen, Getränken, Tanz, Gesang und der Nachstellung eines 50er-Jahre-Wohnzimmers versetzten sie die Teilnehmer in die Zeit des Wirtschaftswunders. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete eine stilechte Modenschau.
Die begeisterten Gäste versorgten die angehenden Fachkräfte mit vielen Hinweisen zur damaligen Mode und Tipps zur Zubereitung der typischen Speisen. So war der Nachmittag für alle ein besonderes Erlebnis.
Weitere Informationen über die Ausbildungen „Altenpflege“ sowie „Heilerziehungspflege“ und „Pflegeassistenz“ gibt es bei Susanne Thiele unter der Nummer 05571/9243131, per Mail bbs.uslar@familienwerk.de oder im Internet unter www.bbs-uslar.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder