Schützenhalle wird zur Narrenarena


Bild anzeigen

(v.l.) Die Hofnärrinnen Anja I. (Rudkoski), Sandra I. (Schulze-Rudkoski), Prinzessin Nadin I. (Jonietz), Prinz Uwe I. (Jonietz), die Hofnärrinnen Michaela I. (Stamm) und Anna I. (Rodenberg). Vorn das Kinderprinzenpaar Elisa I. (Mundus) und Carl I. (Diekmann).

© Foto: privat

Peckelsheim (wrs) - Die Karnevalszeit steht dieses Jahr ungewohnt spät an: Somit laufen die Peckelsheimer Narren vom „Pickel-Jauh“ erst Ende Februar zu Höchstleistung auf. Los geht es mit dem närrischen Frohsinn mit dem Büttenabend am Samstag, dem 23. Februar 2019. Der Kartenvorverkauf für diesen Auftakt zur Session 2019 beginnt drei Wochen vorher.
Der Karneval wird in Peckelsheim mittlerweile in der 30. Session gefeiert. Zum Verein gehören insgesamt etwa 250 Mitglieder. An vorderster Stelle stehen Prinz Uwe I. (Jonietz) sowie seine Frau Prinzessin Nadin I. (Jonietz). Im nicht-karnevalistischen Leben ist der Prinz Anlagenmechaniker in Scherfede und die Prinzessin Erzieherin im Peckelsheimer Familienzentrum am Park. Für Prinz Uwe I. ist es nach 1995 die zweite Amtszeit als Prinz. An der Spitze der jüngeren Karnevalisten steht das Kinderprinzenpaar Carl I. (Diekmann) und Elisa I. (Mundus). Eine Premiere stellt das erstmals vierköpfige Hofnärrinnen-Gespann dar: Anna I. (Rodenberg), Michaela I. (Stamm), Sandra I. (Schulze-Rudkoski) und Anja I. (Rudkoski). Alle vier stammen aus dem Nachbarort Niesen.
Ihren ersten großen Auftritt im Peckelsheimer Karneval haben die Tollitäten beim 23. Büttenabend am 23. Februar in der Schützenhalle. Diese bunte Abendveranstaltung steht unter dem Motto „Peckelsheim, das ist bekannt, für Narren ein Schlaraffenland". Neben dem Karnevalsverein ist wie immer die Feuerwehr Mitveranstalter beim Büttenabend.
Programmauftakt ist um 18.11 Uhr und ab 17.11 Uhr ist Einlass in die Schützenhalle. Geboten werden dem Publikum Sketche, Büttenredner und Auftritte von Tanzgruppen. Ein besonderes Highlight ist der Auftritt des Bauchredners und Parodisten Matthias Freyboth. Fester Bestandteil des Abends ist der Einmarsch der Peckelsheimer Tollitäten mit der kompletten Karnevalsgesellschaft. Der Elferrat besteht aus dem Peckelsheimer Spielmannszug.
Als Programmpunkte stehen bisher außerdem die Prinzengarde aus Ovenhausen, das Peckelsheimer Männerballett, der Frauenelferrat, die Funkengarde aus Rösebeck sowie die Tanzgruppe Dancing Girls fest. Nachdem die Saalwette großen Anklang fand, wird es diese wieder geben. Ihren ersten Auftritt hat die neu gegründete Peckelsheimer Tanzgarde.
Das musikalische Salz in der Suppe ist die Band „No Limit“ aus Warburg. Schon während des Programms sorgen die Musiker Jürgen Mutz und Bernie Sauerland für den richtigen Ton. Da aber nach dem mehrstündigen Programm natürlich noch lange nicht Schluss ist, schließt sich ein Tanzabend an.
Die Tickets für den Hüttenabend sind drei Wochen vor dem Büttenabend im Vorverkauf erhältlich. Termin dafür ist Samstag, der 2. Februar 2019, ab 9.30 Uhr. Die Tickets kosten 7 bzw. 8 Euro je nach Sitzplatz. Anlaufstelle dafür ist das Café Hunold in Peckelsheim. Außerdem gibt es Karten an der Abendkasse. Um die Wartezeiten beim Vorverkauf möglichst gering zu halten, ist der Sitzplan des Abends auf der Webseite des Vereins unter www.pickel-jauh.de vorab abrufbar.
Nach dem Büttenabend ist aber noch nicht Schluss mit den närrischen Feierlichkeiten. Am Donnerstag, dem 28. Februar 2019, auf Weiberkarneval geht es weiter. Der „Pickel-Jauh“ besucht die Sankt-Nikolaus-Grundschule und anschließend das Familienzentrum „Am Park“ in Peckelsheim. Ab 11.11 Uhr findet dann im „Peckelsheimer Treff bei Steffi“ eine Warm-Up-Party für den Rathaussturm statt. Zur offiziellen Machtübernahme mit dem Rathaussturm kommt es dann ab 14.30 Uhr. Zur anschließenden Feier in der Zehntscheune lädt der Verein herzlich ein.
Der Abschluss der Session 2019 ist der große Rosenmontagsumzug am 4. März 2019. Treffpunkt für den närrischen Umzug und seine Teilnehmer ist die Schützenhalle, bevor es durch die Straßen geht. Natürlich kann jeder beim Umzug mitmachen. Gleichzeitig sucht der Karnevalsverein noch Freiwillige, die sich als Sicherungsposten zur Verfügung stellen und die Festwagen begleiten. Bei Interesse und Fragen zur Teilnahme steht der Zugleiter Niklas Striewe gerne zur Verfügung, Tel. 0151/21217516 oder per E-Mail an rosenmontag@pickel-jauh.de. Außerdem steht im Internet unter www.pickel-jauh.de das Anmeldeformular für den Festumzug zum Download bereit.