Anzeige

Porzellanmanufaktur Fürstenberg

Sebastian Herkner erhält Auszeichnung als Designer des Jahres

Bild anzeigen

Stephanie Saalfeld, Geschäftsführerin von Fürstenberg, gratulierte dem Designer des Jahres 2019 Sebastian Herkner persönlich. Herkner hatte für die Porzellanmanufaktur die Leuchtenserie MOIRA entworfen.

© Foto: privat

Fürstenberg (ozm) - Vom 18. bis 22. Januar präsentierte die Porzellanmanufaktur Fürstenberg auf der MAISON&OBJET in Paris erneut erfolgreich ihre im niedersächsischen Fürstenberg produzierten Produkte einem internationalen Publikum. Die MAISON & OBJET ist die weltweit bedeutendste Messe im Bereich Interieur-, Lifestyle- und Konsumgüter. Ein Highlight am Stand von Fürstenberg war die Leuchtenserie MOIRA, deren Designer Sebastian Herkner von den Organisatoren der Messe als Designer des Jahres 2019 ausgezeichnet wurde.
Kooperationen mit international renommierten Künstlern und Designern sind ein Aushängeschild der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG. In diesem Jahr hatten die Porzelliner auf der MAISON&OBJET, die für Fürstenberg zu Jahresbeginn immer wieder ein wichtiger Termin ist, besonderen Grund zur Freude: Der gefragte deutsche Produktdesigner Sebastian Herkner, der für die niedersächsische Porzellanmanufaktur die Leuchtenserie MOIRA entwickelt hat, wurde im festlichen Rahmen als Designer des Jahres 2019 geehrt. Geschäftsführerin Stephanie Saalfeld und ihr Team gratulierten persönlich vor Ort.
Die Auszeichnung des Designers weckte bei den Besuchern aus der ganzen Welt großes Interesse an dessen aktuellen Designprojekten. Am Stand von Fürstenberg konnten Händler, Journalisten und interessiertes Publikum erleben, wie Porzellan auch abseits der Tischkultur den Zeitgeist in unseren modernen Lebenswelten lebendig werden lässt. Die Leuchtenserie MOIRA verbindet modernes Interior Design und traditionelles Handwerk.
Zentrales Designelement von MOIRA sind bei allen Lampen die Lichtkelche aus Manufakturporzellan von Fürstenberg. „Porzellan ist wie ein Filter. Es erzeugt eine besondere Lichtstimmung“, beschreibt Sebastian Herkner die besondere Faszination des Materials Porzellan. Die Inspiration für die Leuchtenserie kam ihm bei einem Besuch in der Manufaktur Fürstenberg, wo er das Verhalten des Lichts auf feinem, unglasiertem Porzellan beobachtete. Dieses ist nahezu transluzent, das durchscheinende Licht besonders warm und weich.
„Wir freuen uns sehr mit Sebastian Herkner. Er ist ein außergewöhnlicher Designer und die Zusammenarbeit mit ihm hat uns sehr viel Freude gemacht. Es ist immer wieder faszinierend, gemeinsam mit einem so erfolgreichen Designer das Potenzial von Porzellan auch im Interior Design
zu nutzen und neue Wege zu gehen,“ erklärt Stephanie Saalfeld das Besondere der Designkooperation.
Neben MOIRA präsentierte Fürstenberg auf der Pariser Messe diverse moderne Tischkultur und eine weitere Kooperation im Interior Bereich. Gemeinsam mit dem Studio Besau-Marguerre entwickelte die Porzellanmanufaktur den Beistelltisch PLISAGO in Plissee-Optik komplett aus hochwertigem Manufakturporzellan. Der extravagante Entwurf bringt ebenfalls die Eleganz und Raffinesse von Porzellan in moderne Wohnwelten und wurde dafür bereits mit dem German Design Award 2019 in Gold in der Kategorie Furniture ausgezeichnet.
Insgesamt war die MAISON & OBJET ein gelungener Auftakt 2019 für die Porzellanmanufaktur Fürstenberg.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder