Spende für soziale Belange in seiner Heimat

Bild anzeigen

Josef Schäfer zeigt das Spendenplakat.

© Foto: Lena Emmerich

Bad Driburg (ozm) - Über jeweils 200 Euro freuen sich der Kindergarten Kollerbeck und die Sozialstation Jung und Alt". Josef Schäfer hat den beiden Einrichtungen jetzt die Spende überreicht. ,,Ich möchte meinem Geburtsort symbolisch damit ein klein wenig zurückgeben von dem, was ich in jungen Jahren hier vor Ort erfahren durfte", sagt Josef Schäfer. Gabriele Meyer, Leiterin des Kollerbecker Kindergartens, und Andreas Fuhrmann, Geschäftsführer von „Jung und Alt", dankten Josef Schäfer für diese Spende.
Getreu dem Motto "Sich regen bringt Segen" initierte Josef Schäfer ein umfangreiches DVD-Projekt. Der Initiator, der seinen Geburtsort vor 40 Jahren in Richtung Entrup verließ und seit geraumer Zeit in Bad Driburg wohnt, hat sich dabei mit seiner „Heimat", beschäftigt. So ist ein Heimatlied entstanden, das von einer bewegenden Foto-Show begleitet wird. „Heimat ist für jeden von uns verbunden mit inneren Bildern, Erinnerungen, Gerüchen und Empfindungen. Die Heimat ist ein Ort, mit dem wir vieles assoziieren. Und es schwingt immer ein wenig Sehnsucht mit, wenn wir an unsere Heimat denken", sagt der Initiator. Die Foto-Tour hatte er schon lange im Visier. Dass ihm auf dieser Wegstrecke so viele Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen würden, damit hatte er nicht gerechnet. Es wurden vom Bad Driburger Fotografen Klaus Grimm in Kollerbeck und Langenkamp Sommer-Impressionen eingefangen, ein Lied von Ursula Meier aus Altenbergen gedichtet und dieses von der heimischen Musikband Blech & KO zu einem neuen Kollerbecker Lied arrangiert. Es ist ein Lied geworden, mit dem wir unseren Heimatort musikalisch darstellen, seine Schönheiten und Besonderheiten schildern und die Liebe zur Heimat ausdrücken wollen", macht Josef Schäfer deutlich. Die bewegenden Bilder wurden zu einem Film verarbeitet. Die in Bad Driburg von Andreas Meier professionell erstellte DVD mit dem Titel „Das Kollerbecker Lied" ist auch weiterhin in der Pension Ridder in Kollerbeck für 10 Euro erhältlich.