Musikverein und Stage Band

Startschuss für „The night of sound“

Bild anzeigen

(V.l.) Hubertus Herbold, Uwe Herbold (1. Vorsitzender des Musikvereins), Philipp Kremper (2. Vorsitzender des Musikvereins), Michael Suermann (Stage Band), Peter Conze (Stage Band), Nadine Kohlbrock (Projektbeauftragte), Sebastian Conze und Anika Rengel.

© Foto: privat

Borgentreich (wri) - „Das ist in unserer Region etwas wirklich einzigartiges“, waren die Worte der gestandenen Unternehmer Peter Conze und Michael Suermann aus Borgentreich. Conze und Suermann sind nicht nur Firmeninhaber sondern auch leidenschaftliche Musiker und Teil der STAGE-Band, der Band, mit der man Oldies & Rock aus den 60er und 70er Jahren verbindet. Einzigartig ist nun die Zusammenarbeit mit dem Musikverein Borgentreich für das Projekt „The Night of Sound Borgentreich“. Für dieses musikalische Spektakel am 10. November 2018 in der Schützenhalle Borgentreich haben die Vertreter beider Seiten jetzt offiziell ihre Zusammenarbeit vertraglich vereinbart.
Die dabei gegründete Projektgesellschaft ist Träger der Veranstaltung und offizieller Ausrichter. Für Nadine Kohlbrock, Projektbeauftragte, ist eins dabei völlig klar: „Unsere Veranstaltung im Jahr 2016 war bereits ein großer Erfolg und wir arbeiten daran, das wir diesmal mindestens genauso erfolgreich sein werden.“ Kohlbrock sieht dabei leider nur ein Problem, denn die Kapazitäten der Borgentreicher Halle sind begrenzt und das gilt ganz besonders für diejenigen, die sich einen Sitzplatz reservieren möchten. „Wir setzen auf den Kartenvorverkauf, ob es eine Abendkasse geben wird, ist noch völlig offen“, so Kohlbrock. Von einer großen Resonanz dieses Events gehen alle Beteiligten aus, so dass die Veranstalter empfehlen, sich unbedingt und kurzfristig Karten im Vorverkauf zu sichern, besonders für die wenigen Sitzplätze, für die ein Aufschlag von drei Euro bzw. fünf Euro, je nach Kategorie, veranschlagt ist.
Für die beiden musikalischen Unternehmer Conze und Suermann geht es jetzt in die nächste Runde. Kräftig Werbung machen für dieses kulturelle Phänomen, heißt das Motto und das vor allem bei Unternehmerkollegen aus der Region. In den nächsten Tagen werden die nämlich persönlich kontaktiert und erhalten ganz besondere Informationen zu der geplanten Blas-Rock-Nacht. Die Veranstalter bieten aber auch für Gruppen und Vereine ganz besondere Konditionen an, der Kontakt zu den Veranstaltern oder zu den Kartenvorverkaufsstellen, der Vereinigten Volksbank in Borgentreich, der Esso Tankstelle und zu der Sparkasse in Borgentreich ist daher unbedingt zu empfehlen. Der Preis für die Einzelkarte startet bei 13 Euro, für Sitzplatzreservierungen steht ein sehr begrenztes Kontingent zur Verfügung. Weitere Informationen unter Facebook und www.musikverein-borgentreich.de

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder