Theater der Nacht mit "Der Wunschpunsch"

Bild anzeigen

Der Kater Maurizio di Mauro und der Rabe Jakob Krakel.

© Foto: privat

Hümme (has) - Das Theater der Nacht aus Northeim gastiert am Freitag, dem 19. Oktober 2018, um 20 Uhr erstmalig im Generationenhaus Bahnhof Hümme. Auf Einladung der Volkshochschule Region Kassel spielen Ruth und Heiko Brockhausen Michael Endes „Wunschpunsch“ als skurriles Figurentheater. Das Theater der Nacht spielt zwar mit Puppen, aber es ist ein Erwachsenenprogramm, das für alle ab 10 Jahren geeignet ist und sehr viel Spaß macht.
Der dicke Kater "Maurizio di Mauro" und der zerrupfte Rabe "Jakob Krakel" finden heraus, dass der geheime Zauberrat "Beelzebub Irrwitzer" und seine Tante "Tyrannja Vamperl" üble Ganoven sind. Das Jahr neigt sich dem Ende und sie haben ihr Soll an bösen Taten noch nicht erfüllt. Mit Hilfe des sagenumwobenen, satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsches wollen sie die ganze Welt vernichten, um die eigene Haut zu retten. Maurizio und Jakob entdecken die finsteren Absichten, aber was können zwei so armselige, lausige Viecher wie der Kater und der Rabe dagegen tun? Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
Gespielt wird diese Grusel-Zauber-Komödie von den beiden Kriminalkommissaren Schmidtke und Möller mit schrägen lebensgroßen Klappmaulfiguren, Tischfiguren, einem Höllenspektakel und mit noch mehr Blitz und Donner. Mit dieser Inszenierung des Tisch- und Klappmaulfigurenspiels mit ein wenig "Comedy-Acting" (Komödien-Schauspiel) war das Theater zu Gast in der Reihe Theater des Monats in Nordrhein-Westfalen, beim Puppenspielfestival in Gernsbach, in Bärenfels (Erzgebirge), in Hürtgenwald (Eifel), im Westerwald und vielen anderen Orten.

Das skurrile Figurentheater begeistert jung und alt und garantiert einen unterhaltsamen Abend. Tickets gibt es unter http://tickets.hofgeismar.de oder bei der Tourist-Info in Hofgeismar oder Restkarten dann an der Abendkasse. Sie kosten im Vorverkauf 12 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder