Trauercafe feiert 10-jähriges Bestehen

Bild anzeigen

V.l.: Hermann Köhne, Rita Tensi und Daniela Nowak-Henkel.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Vor 10 Jahren wurde das Trauercafe in Brakel von Trauerbegleiterinnen und Mitarbeiterinnen der Hospizgruppe Brakel ins Leben gerufen. Rita Tensi kann sich noch gut an die Anfänge erinnern: „Es war eine spannende Zeit. Viele Vorbereitungen waren notwendig und die Frage stellte sich: Wird das Cafe von den trauernden Menschen besucht? Heute wissen wir, es war der richtige Schritt." In den zehn Jahren hat sich einiges verändert. Der Ablauf wird mit wechselnden Themen immer wieder neu gestaltet. Das Datum ist geblieben und hat sich etabliert, jeden 2. Sonntag im Monat öffnet das Café seine Türen von 15 bis 17 Uhr im ev. Gemeindezentrum, Bahnhofstraße 26 in Brakel.
 „Wir freuen uns, ein offenes Angebot für alle, die einen lieb gewonnenen Menschen verloren haben, bieten zu können. Es besteht bei Kaffee, Tee und Kuchen die Möglichkeit zum Gespräch, zum Kontakt und Austausch mit anderen Trauernden, mit Menschen, die gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder einfach nur da zu sein“, so Rita Tensi. Geleitet wird das Trauercafe von zwei ausgebildeten Trauerbegeleiterinnen Frau Rita Tensi und Frau Daniela Nowak-Henkel, unterstützt werden die beiden von Mitarbeiter-innen der Hospizgruppe Brakel.
 Die Termine für 2019: 13. Januar, 10. Februar, 10. März, 14. April, 12. Mai, 9. Juni, 14. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober, 10. November mit ökumenischem Wortgottesdienst und 1. Dezember.
Das Angebot ist unentgeltlich und ohne Anmeldung möglich.
Weitere Informationen gibt es bei Rita Tensi, Ostheimer Str.9, Brakel, Tel. 05272/5452 oder 0175/5032133.