Treffen der Dorfwerkstatt Rösebeck

Bild anzeigen

Im Vorstand aktiv (v.l.): Heidi Stoppelkamp, Hubertus Becker, Andrea Peine, Johannes Willmes, Kathrin Lages, Frank Boenke, Jens Nutt, Stefan Wäsche und Josef Peine.

© Foto: privat

Rösebeck (ozm) - In ihrer kürzlich abgehaltenen Versammlung begrüßte der Vorstand der Dorfwerkstatt seine Mitglieder in der Bördeblickhalle. Im Mittelpunkt stand der Tätigkeitsbericht der Jahre 2020 und 2021, Wahlen, sowie eine Vorschau auf anstehende Projekte und Termine. Wie in den letzten Jahren wird wieder der Weihnachtsbaum bei der Kirche aufgestellt. Der Nikolaus soll von Haus zu Haus gehen und Geschenke für die Kinder verteilen. Erstmalig möchten die Akteure der Dorfwerkstatt für die Generation 60+ ein Adventskaffee anbieten. Für den Dorfkalender 2023 mit den Rösebecker Terminen und den Daten des Abfallkalenders werden noch Motive gesucht. Die Adventsfenster, die im vergangenen Jahr ein großer Erfolg waren, sollen im Dezember die Kreativität der Teilnehmer zeigen. Schwierig gestalten sich die Planungen für das Familienfest, da noch ein passender Termin und Mitstreiter gefunden werden müssen. Trotz Corona wurde im letzten Jahr mit den Rösebecker Treckerfreunden ein Stoppelfest organisiert. Höhepunkt war der Mähdrescher Claas Columbus von 1962, der von Florian Jakobi in Aktion gezeigt wurde. Da das Fest gut besucht war, ist eine Wiederholung angedacht. Zur Zeit begleiten einige Akteure der Dorfwerkstatt die Projekte „Dorf.Zukunft.Digital“ und „Dorf.Gesundheit.Digital“. Die  Projekte suchen und erproben digitale Lösungen und Anwendungen für den ländlichen Raum. Für den im letzten Jahr ausgefallenen Filmabend der 1.150-Jahrfeier wird noch ein Termin gesucht. In der Versammlung wurden noch über einen Flyer der Rösebecker Vereine und einen Dorfflohmarkt diskutiert. Bei den Wahlen rückte Andrea Peine für Johannes Willmes in den Vorstand nach. Der erste Vorsitzende Stefan Wäsche bedankte sich im Namen der Dorfwerkstatt mit einem kleinen Präsent bei Johannes Willmes für seine langjährige Tätigkeit im Vorstand und hofft, dass er weiter den Verein unterstützt und mitmacht.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder