Generationenhaus Bahnhof Hümme

Unterstützung für Jugendarbeit

Bild anzeigen

Heinz-Wolfgang Gerhold überreicht stellvertretend für den Kegelclub Ziegler No. 1 einen Scheck mit einer Geldspende in Höhe von 800 Euro an Peter Nissen, 1. Vorsitzender des Vereins Generationenhaus Hümme.

© Foto: privat

Hümme (hak) - Grund zur Freude gab es kürzlich mal wieder im Generationenhaus Bahnhof Hümme, als Heinz-Wolfgang Gerhold stellvertretend für den Kegelclub Ziegler No. 1 einen Scheck mit einer Geldspende in Höhe von 800 Euro an den Vereinsvorstand, vertreten durch Beate Carl, Dirk Altmann und Peter Nissen überreichte.

Die Spende erfolgte zweckgebunden für das Projekt Kinder und Jugendzentrum im alten Güterschuppen, den die Gruppe gleich zu Beginn neugierig in Augenschein nahm.

Der Kegelclub hatte Anfang des Monats anlässlich des Maibaumfestes die Bewirtung mit Speisen und Getränken übernommen, da sich keine Jugendsparte eines örtlichen Vereins hierfür gefunden hatte. Trotz des nicht ganz so guten Wetters liefen die Geschäfte für die Kegler an diesem Tag allerdings ganz hervorragend, sodass jetzt unter dem Strich ein dickes Plus stehen blieb.

Der 1. Vorsitzende Peter Nissen bedankte sich für die finanzielle Unterstützung. Es erfülle ihn mit großem Stolz, dass das Mehrgenerationenhaus diese Anerkennung aus der Bevölkerung erhalte. Gerhold betonte beim Überreichen des Schecks - und dies war ihm besonders wichtig - dass der erwirtschaftete Erlös nicht etwa bei einer Kegelfahrt verprasst werde, sondern vielmehr dem Dorf Hümme wieder zugute komme. Für das Projekt des Generationenvereins habe man sich nach reiflicher Überlegung entschieden, weil die Investition eine gute zukunftsweisende Sache sei.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile