„Echte Kerle“ begeisterten

Viel Spaß mit „therapeutischem Effekt“

Bild anzeigen

Witzig, charmant und selbstironisch begeisterten die „Echten Kerle“ das Hofgeismarer Publikum in der Stadtbücherei.

© Foto: Seidenstücker

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Ob Probleme mit der Figur, nachts auf der Autobahnraststätte oder im Stau, Beziehungsstress und andere Alltagsprobleme oder einfach nur das Alter, verarbeiten die „Echten Kerle“ in ihren Liedtexten. Und dies gelang ihnen auf so großartige und amüsante Weise - nur mit ihren Stimmen - dieses Mal auf der Bühne der Hofgeismarer Stadtbücherei. Nicht umsonst bezeichnen sich die fünf Sänger - bis auf einen, alles Lehrer - als eine „therapeutische Band“ und nehmen sich dabei oft selbst aufs Korn.
Seit 25 Jahren stehen die fünf Sänger aus Kassel und Fulda zusammen auf der Bühne und begeistern ihr Publikum mit ihrem fünfstimmigen A Capella-Gesang. „Echte Kerle singen immer ohne Band, Echte Kerle liegen ohne Band im Trend, Echte Kerle brauchen gar kein Instrument“, sangen sie und bezogen auch das Publikum in dem voll besetzten Gewölbe der Stadtbücherei aktiv mit ein. Wie „Protonen und Elektronen“ sangen sie sich durch „verschied‘ne Zonen“ zum „Treffen der Generationen“ und betonten mit ihren Mikrofonen das „Denken in Schablonen“. Mit Tempo und Zielsicherheit trafen sie den Nerv des Publikums und so manch einer erkannte sich sicher auch selbst wieder in den Texten der Echten Kerle.
Mit viel Witz und Charme und natürlich dem Klang ihrer Stimmen hatten sie schnell die Herzen der Zuhörer erobert, sodass dieses die Sänger, nach ihrem rund zweistündigen Programm nur ungern gehen ließ. So kamen sie dann um einige Zugaben nicht herum und verabschiedeten sich am Ende mit dem Lied „Ich bin dein Schlaflied“.