Weiland feiert große Erfolge und geht auf neue Tour!

Apolda (hm) - Vor zwei Jahren war Ronny Weiland Studiogast bei „Hier ab vier“ im MDR und berichtete dort von seiner Heimat und der Musik. Fast ein Jahr danach kam er zum Kaffeeklatsch mit seiner riesigen Fangemeinde im Zottelstedter „Alten Kuhstall“ zusammen. Das war quasi der Jahresauftakt 2014, der am 7. Februar 2014 ab 19.00 Uhr in der Lutherkirche zu Apolda – im 120. Jahr der Weihe – seine Fortsetzung fand.

Bild anzeigen

Ronny Weiland

© Foto: hm

Ronny Weiland konzertiert mit Vanessa Calcagno (Zweiter Platz 2009 bei „Supertalent“), begleitet von der Live-Band Mario Frank. Der musikalische Leckerbissen ist mit „Zwei einzigartige Stimmen“ überschrieben. Karten sind noch zu haben, auch an der Abendkasse. Das ist zugleich der Start (natürlich in seiner Heimatstadt und mit seinem Fanclub) für die Tour 2014 – im zehnten Jahr seiner Bühnen- und Gesangskarriere. Dazwischen liegen zahlreiche Auftritte und Konzerte, die hier zu nennen ganz einfach den Rahmen sprengen würde. Sein Konzert in Deutsch-Griffen in Kärnten ist gleich denen zu Brauereifesten oder im Apoldaer Gewerbepark unvergessen. Ronnys beneidenswerte Stimme, sein tiefer Bass, legt sich gleich einer weichen Kuscheldecke auf die Seele, so hört man. Das mag da und dort stimmen, etwa bei den Liedern mit der „russischen Seele“. Der begnadete Sänger aus Apolda kann aber auch seine Gäste mitreißen und sie zu spontanen Schunkelaktionen anregen.

Bild anzeigen

Ronny Weiland

© Foto: hm


Er gönnt sich keine Pause. Er ging gemeinsam mit Monika Martin auf Kirchentour, dann mit Michael Hirte. Weiland entwickelte sich zum gefragten Stargast in der hart umkämpften Branche. Er hat seine Fans und Freunde aus der Heimat immer mit auf Tour. Tolle Unterstützung! Toller Applaus.
Er rollte mit dem Fanbus zur Landesgartenschau nach Löbau. Dort gastierten „Ronny & SABAWA“ wie auch zum Gedenkkonzert für Ivan Rebroff hier in Apolda. Das musikalische Ausnahmetalent begeisterte er mit seiner Stimme im Mehrgenerationenhaus zur festlichen Vergabe des ersten Integrationspreises – bei dem er musikalische Unterstützung von den „Glöckchen“ unter Leitung von Valentina Ustenko bekam. Dem folgte sein mit viel Anerkennung aufgenommenes Konzert zum Apoldaer Zwiebelmarkt, dann der Auftritt in Riesa zum „Herbstfest der Volksmusik“. Und immer wieder: Dort der Fanclub – hier vor dem Fernseher viele Apoldaer, die die großartigen Auftritte verfolgten. Florian Silbereisen wollte schon wissen, wie tief seine Stimme noch „in den Keller“ kommt. Unter den Stargästen tolle Gesten der ungeteilten Anerkennung!

Dann die erneute Einladung für die, die nicht genug von Ronny und seiner wunderbaren Stimme bekommen können: Zur Jubiläumsgala – fünf Jahre Fanclub – unter dem Motto „Ronny, Freunde und Gäste“ in die Apoldaer Stadthalle. Mit einem Blick ins Jahr 2013 wurde „see-klar“: Ronny auf Kreuzfahrt – mit der wunderbaren Stimme auf eine wunderbare Tour: Kiel-Kopenhagen-Riga-Tallin-St. Petersburg-Helsinki-Stockholm-Danzig-Kiel. Eine Seefahrt, die ist lustig ...

Natürlich ist es hier nicht möglich, die zahlreichen Konzerte im In- und Ausland zu nennen. Dafür ist seine Internetseite aufrufbar. Es ist aber an der Zeit, den Anfang seiner Karriere noch einmal ins Leben zu rufen. Vor zehn Jahren nämlich war er noch musikalisch als Flötenspieler 

Bild anzeigen

Ronny Weiland

© Foto: hm

unterwegs, überbrachte Ronny singend einen Gruß bei einer Geburtstagsfeier. Das muss die Gemüter gewaltig bewegt haben: Ronny muss mehr aus dieser Stimme hervorzaubern!
Und so kam es auch. Das Zehnjährige wird am 4. Mai 2014 mit der traditionellen „Muttertags-Gala“ in Apolda gefeiert. Natürlich mit dem gesamten Fanclub Ronny Weiland.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile