Geschichtsverein Westuffeln

Winterwanderung zur früheren Wüstung Siemessen

Westuffeln (hak) - Der Geschichtsverein Westuffeln lädt ein zur Winterwanderung zum Siemesser Hof am
Sonntag, dem 18. Februar 2018. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof Westuffeln.
Ziel der Wanderung ist die südöstliche Gemarkung Westuffelns an der Grenze zur Gemarkung Meimbressen. Dort lag in alter Zeit ein kleines Dorf namens Siemessen. Schon 1528 wurde der Ort jedoch als Wüstung bezeichnet. Überliefert sind die Gemarkungsbezeichnungen „Siemesser Hof“ und für das angrenzende Waldstück „Siemesser Hofwald“. Der adeligen Herrschaft von der Malsburg wurde der „Simmser Zehnte“, getrennt von anderen Abgaben, abgeliefert. Auch der Meimbresser „Schürenborn“ in der Nähe deutet auf frühere Besiedelung hin, denn nur wo Wasser war, konnten auch Menschen leben.
Zu einer Wanderung auf den Spuren der alten Siedlung sind alle Interessierten herzlich einge¬laden. Bei einer Rast an der Jagdhütte gibt es eine heiße Suppe zum Aufwärmen, dafür bitte Hen¬keltasse mit Löffel mitbringen. Im Übrigen sollte der Witterung entsprechende Kleidung und Schuhwerk angezogen werden, die Wegstrecke im Wald ist nicht durchgehend befestigt. Für unterwegs bitte Wanderverpflegung mitbringen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile