"Gott des Gemetzels" auf der Bühne

Wohnzimmer-Krieg im Dalheimer Ehrenhof

Bild anzeigen

Treffsicherer Schlagabtausch im Kloster: Das Ensemble austroPott spielt Yasmina Rezas "Gott des Gemetzels"

© Foto: Birgit Hupfeld

Lichtenau-Dalheim (lwl) - Am Broadway und auf der Kinoleinwand begeisterte "Der Gott des Gemetzels" bereits Satire-Fans. Am 9., 13. und 14. August präsentiert das deutsch-österreichische Ensemble "austroPott" die bitterböse Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza auf der Dalheimer-Sommer-Bühne im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Lichtenau-Dalheim.

 Zwei Ehepaare verabreden sich, um Handgreiflichkeiten zwischen ihren Kindern aufzuarbeiten, doch die versöhnliche Atmosphäre gerät schnell aus dem Ruder. Unter der bröckelnden Fassade des bürgerlichen Anstands offenbaren sich menschliche Schwächen: Eitelkeiten, Unsicherheiten, Lebenslügen, Statuskämpfe. Hin- und hergerissen zwischen aufgeklärtem Gutmenschentum und unbeherrschbaren, aber allzu menschlichen Affekten, gewinnt allmählich der "Gott des Gemetzels" die Oberhand. Im barocken Flair des Dalheimer Ehrenhofs wird das Publikum Zeuge einer Demontage des Quartetts.

Das Ensemble "austroPott" begeisterte bereits beim Dalheimer Sommer 2018 mit dem Schauspiel "Gut gegen Nordwind" das Dalheimer Publikum. Die im Dortmunder U ansässige Theatergruppe ist für seine Inszenierungen von Komödien bekannt und präsentiert ihre Stücke besonders publikumsnah.

Das Schauspiel "Der Gott des Gemetzels" wird am Sonntag, 9. August, 20 Uhr, am Donnerstag, 13. August, 20 Uhr und Freitag, 14. August, um 20 aufgeführt. Die Spielzeit umfasst ca. 70 Minuten. Der Eintritt beträgt 25 Euro (ermäßigt 22 Euro). Für Kinder und Jugendliche gilt der halbe Preis. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Die Platzvergabe erfolgt am Ort. Bei schlechtem Wetter werden kostenlos Regenponchos verteilt.

Weitere Informationen sowie Kartenvorverkauf unter Telefon 05292 / 9319 224, karten.dalheim@lwl.org und www.dalheimer-sommer.lwl.org sowie an der Abendkasse.
Aufgrund der Corona-Pandemie gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen. Aktuelle Information zum neuen Veranstaltungskonzept in Zeiten von Corona auf der Webseite www.dalheimer-sommer.lwl.org.



Das Museum im Kloster Dalheim ist an den Veranstaltungstagen des Dalheimer Sommers täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Zugang zum Museum erfolgt Sonntag, 16. August, sowie Sonntag, 23. August, über die Klosterkirche. Zu diesen Zeiten ist außerdem ein Teil der Klostergärten ("Langer Garten") nicht zugänglich. Die Eintrittskarten zu den Veranstaltungen des Dalheimer Sommers beinhalten keinen kostenfreien Zugang zum Museum und den Klostergärten.