Pressemitteilung CDU Lauenförde

Sanierung L550 vor Brückensperrung

Bild anzeigen

(v.l.) Matthias Taenzer, Martin Hüfner, Uwe Schünemann, Edith Götz, Frank Siebert, Manuel Siegert.

© Foto: CDU Lauenförde

Lauenförde (brv) - Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilte auf unsere Anfrage der CDU Lauenförde mit, dass sich die Sanierung des Abschnitts der L550 zwischen Meinbrexen und Fürstenberg im Frühjahr 2018 anschließen werde, nachdem die Sanierung der maroden Ortsdurchfahrt Lauenförde bereits in diesem Sommer erfolgte", freuen sich CDU Ortsverband und der niedersächsische Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann.
Gemeinsam mit der CDU Lauenförde hatte sich Uwe Schünemann bei der Straßenbehörde und im Verkehrsministerium um eine schnelle Sanierung beider Abschnitte noch vor der anstehenden Sperrung der Weserbrücke gekümmert. Während dieser Zeit soll die Ortsdurchfahrt L550 als Umleitung zusätzlich den gesamten Durchgangsverkehr der B241 aufnehmen.
"Wir sind sehr erleichtert, dass unsere Bemühungen - rechtzeitig angestoßen durch ein Bürgerforum im Herbst 2015 - nun zum Erfolg geführt haben", so die CDU.
"Besonders bedanken wir uns bei dem Leiter des Straßenbauamts Hameln, Markus Brockmann, dass seine Behörde sich trotz hoher Arbeitsbelastung und wichtiger Projekte an anderen Standorten dennoch auch um die Anliegen der Bürger im Südkreis Holzminden gekümmert und dieses gute Timing ermöglicht hat", so CDU-Vorsitzende Edith Götz. Auf die Bürger kämen während der langen Brückensperrung ohnehin noch weitere Belastungen durch den Umleitungsverkehr zu.

Edith Götz
CDU Lauenförde

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile