Volksbankpokalschießen in Amelunxen

Alexander Kieneke bester Schütze

Amelunxen (brv) - Der Schützenverein Amelunxen veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Volksbank Höxter das traditionelle Volksbankpokalschießen.

Bild anzeigen

Die erfolgreichen Schützen: (v.l.) Alexander Kieneke, Hans-Jürgen Versen, Rainer Wohlfahrt, Karl-Josef Rode, Patrick Daniel, Marc Pauli, Ferdinand Struck, Walter Rudolph, Gerhard Kirchhoff, Michael Beck, Harald Held, Marian Struck, Daniel Koch.

© Foto: Markus Rudolph

Bei diesem Schießen hatten alle Amelunxer Vereine und Gruppierungen die Möglichkeit, am Mannschaftswettbewerb um die begehrten Pokale zu kämpfen. Parallel wurden noch Wettbewerbe für passive und aktive Einzelschützen angeboten.
Bei den passiven Schützen siegte Marian Struck, nachdem er sich im Stechen gegenüber Daniel Koch durchsetzte. Zuvor hatten beide 47 Ring erzielt. Den dritten Rang bei den passiven Schützen sicherte sich Harald Held.
Bei den aktiven Schützen setze sich Alexander Kieneke mit dem besten Ergebnis von 50 Ring durch und sicherte sich somit den begehrten Wanderpokal.
Beim Mannschaftswettbewerb gewann der Kegelclub "Zur guten Laune" gegen die Konkurrenz. Der Kegelclub gewann den Wettbewerb mit erzielten 131 Ring vor den Wildberg-Bayern mit 124 Ring und der CUJ mit 113 Ring.
Nachdem die spannenden Wettkämpfe abgeschlossen waren und die Pokale den Siegern übergeben wurden, galten die letzten Schüsse der Ehrenscheibe. Mit einem souveränen Schuss auf das vorher markierte Ziel, sichert sich Walter Rudolph die Ehrenscheibe.
Anschließend verbrachten alle noch ein paar gemeinsame Stunden auf dem Schießstand.
Die gesamten Ergebnisse können unter www.schuetzenverein-amelunxen.de eingesehen werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder