Schützenverein Amelunxen

Alexander Kieneke ist Vereinsmeister

Amelunxen (brv) - Der Schützenverein Amelunxen beendete seine Schießsaison mit dem traditionellen Abschlussschießen. Beim Kampf um die begehrten Pokale ging es spannend zu.

Bild anzeigen

Vereinsmeisterschaft: (v.l.) Frank Homann, Annika Pauli, Fabian Meier, Walter Rudolph, Thorsten Wenzel, Johannes Koch, Hans-Jürgen Versen, Daniel Koch, Alexander Kieneke und Andre Homann.

© Foto: Schützenverein Amelunxen

Bei den passiven Schützen musste ein Stechen um den dritten und zweiten Platz entscheiden. Andre Homann und Frank Homann erzielten beide die Ringzahl von 45 Ring . Im Stechen setzte sich Andre Homann souverän gegen seinen Vater durch und sicherte sich den zweiten Platz bei den passiven Schützen. Den ersten Platz sicherte sich Daniel Koch mit 47 Ring.
Bei den aktiven Schützen musste ebenfalls ein Stechen um die Plätze zwei und drei entscheiden. Zu dem Stechen traten Oberst Walter Rudolph und Major Hans-Jürgen Versen gegeneinander an. Beide hatten zuvor 48 Ring erzielt. Nach zweimaligem Stechen setzte sich Walter Rudolph gegen Hans-Jürgen Versen durch und verwies ihn auf den dritten Platz. Den ersten Platz holte sich Jungschützin Annika Pauli mit souveränen 49 Ring.
Mit großer Spannung wurde die Vergabe der Vereinsmeistermedaille erwartet. Dieser Wettbewerb wird über das ganze Jahr ausgetragen und erfordert über die komplette Schießsaison eine konstant gute Leistung. Hier setzte sich Alexander Kieneke gegenüber seinen Mitstreitern durch und darf sich somit Vereinsmeister 2017 nennen.
Des weiteren wurden Medaillen, Eicheln und Schützenschnüre an die Schützen verliehen. Die letzten Schüsse der Saison galten der Ehrenscheibe. Diese sicherte sich Frank Homann mit einem präzisen Schuss nahe des vorher markierten Zieles. 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile