Bogensport bei der TSG Bad Karlshafen

Angebot wird gut angenommen

Bad Karlshafen (brv) - Die TSG Bad Karlshafen wird auch im nächsten Jahr 2018 das Angebot Bogenschießen weiter anbieten.

2017 wurde die Bogensparte durch die TSG gegründet. Das Angebot wurde gut angenommen, Integration war in dem Bereich ein wichtiger Punkt.
Der Wesersportplatz ist ein idealer Platz für das Schießen im Freien. Die Andreas-Henke-Halle des Schützenvereins ist ein wichtiger Übungsort für die Bogensparte, da man hier vom Wetter unabhängig trainieren kann. Die Verantwortlichen hoffen auch auf eine weitere Nutzung im Jahr 2018.
Gestartet wurde im Juli 2016 über das Förderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ auf dem Weser-Sportplatz der TSG Bad Karlshafen unter der Leitung von Wolfhard Ziegler. Viele Kinder und Erwachsene erfreuten sich bei überwiegend gutem Wetter das ganze Jahr an dieser Sportart. Hier kam man ins Gespräch und die deutsche Sprache wurde .verbessert. Fachausdrücke über den Bogen und Zubehör wurden vermittelt. 2016 fand bereits ein Weihnachtsschießen mit einer großen Beteiligung in der Halle statt.
Das intuitive oder auch instinktive Bogenschießen ist der Beginn, um sich an den Ablauf zu gewöhnen. Hierbei wird ohne Hilfsmittel am Bogen geschossen (Visier, Stabilisatoren). Augen-Hand-Koordination wird geübt. Das Training fördert die Konzentration, den geraden Stand, Anspannen und Entspannen sowie das Loslassen. Später werden die Schützen je nach Bedarf auf das Schießen mit Visier hingeführt. Weitere Informationen bei Wolfhard Ziegler (Tel. 05672/2988).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile