SSV Wehrden wählt neuen Vorstand

Benjamin Krog übernimmt Vorsitz

Wehrden (brv) – In den Räumlichkeiten der Sporthalle Wehrden fand jetzt unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung die Jahreshauptversammlung des SSV Germania Wehrden statt.

Bild anzeigen

Bisheriger Vorstand: (v.l.) Andreas Niemann, Nico Knaup, Sebastian Pilz, Stephan Watermeyer, es fehlt Tino Wenkel. Neuer Vorstand: (v.r.) Laura Knaup, Christian Decker, Jens Multhaup, Nora Lüke und Benjamin Krog.

© Foto: SSV Wehrden

Der Vorsitzende Stephan Watermeyer gab einen ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr. Schwerpunkt der Arbeit lag dabei auf der Sanierung der sanitären Anlagen der Sporthalle. Diese wurde durch finanzielle Mittel des Landessportbund (LSB) möglich, der einen Großteil der Kosten übernahm. Der restliche Teil wurde durch Spenden finanziert. Der Vorstand berichtete, dass die Renovierungsarbeiten zum Großteil abgeschlossen sind und die offizielle Eröffnung der Halle in Kürze erfolgen wird.
Während der letzten Monate in der Pandemie, taten die Übungsleiter alles, um das umfangreiche Sportangebot des SSV Wehrden aufrecht zu erhalten. So wurden viele Kurse online oder aber auch im Freien angeboten. Die Übungsleiter reagierten oftmals sehr spontan und einfallsreich auf die wechselnden Bedingungen. Ein großer Dank gilt Allen, die sich auch in dieser schwierigen Zeit, ehrenamtlich für den Verein engagieren.
Anfang 2021 entstand zudem eine neue Triathlon Gruppe im SSV Wehrden. Diese bietet nun regelmäßiges Schwimm-, Lauf- und Radtraining an. Weitere Informationen, auch zu anderen Angeboten, sind auf der Homepage des SSV Wehrden zu finden (www.ssv-wehrden.de).
Da der bisherige Vorstand geschlossen zurücktrat und sich nicht erneut zur Wahl stellte, wurden am Ende der Jahreshauptversammlung Neuwahlen abgehalten. Es wurde wie folgt gewählt:1. Vorsitzender: Benjamin Krog; Geschäftsführer: Jens Multhaup; Bereichsleiterin Finanzen: Nora Lüke; Bereichsleiter Sport: Christian Decker; 1. und 2. Beisitzer: Laura Knaup und Sebastian Pilz; Kassenprüferin: Martina Bremer.
Nach dem offiziellen Ende der Sitzung blieben noch viele Mitglieder, um sich auszutauschen und das persönliche Treffen nach so langer Zeit zu genießen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder