Reitverein Würgassen Dreiländereck

Dressur-, Springturnier und Reitertag

Würgassen (hak) - Auch in diesem Sommer finden auf der Reitanlage in Würgassen wieder viele Veranstaltungen statt.
Der Auftakt ist am Samstag, dem 11. August 2018, um 9 Uhr mit dem Dressurturnier, zu dem sich 100 Starter mit ihren 150 Pferden gemeldet haben.
Am Vormittag finden die A-Dressuren statt, die zum Teil in Abteilungen mit bis zu vier Pferden geritten werden. Gleich im Anschluss geht es mit den L-Dressuren weiter, die alle einzeln geritten werden. In der L**-Dressur und in der M-Dressur wird dann anstatt mit einer Trense bereits mit einer Kandare geritten, die ein besonderes Fingerspitzengefühl erfordert, da man statt zwei Zügeln nun vier Zügel zu führen hat. Auch das Tempo der aufeinander folgenden Lektionen und deren Schwierigkeitsgrad erhöht sich natürlich deutlich.
Am Sonntag, dem 12. August 2018, findet der Reitertag statt. Nennungen werden bis eine Stunde vor Prüfungsbeginn auch noch vor Ort oder unter Tel. 0173/8915208 angenommen.
Dieser Tag ist Turniereinsteigern und allen, die ins Turniergeschehen hineinschnuppern wollen, vorbehalten. Selbst die Kleinsten können sich im Führzügelwettbewerb auf hübsch herausgemachten Pferden und Ponys schon einmal von einem Richter ein Urteil zu ihrem Sitz und Talent abholen. In Reiterwettbewerb und in einem Stangenlabyrinth wird neben dem Sitz auch die Einwirkung auf das Pony und das Bewegungsgefühl des Reiters geachtet.
Gegen Nachmittag finden schließlich Spring-Wettbewerbe statt. Zum Abschluss wird das beliebte Jump-and-Run veranstaltet. In dieser Prüfung startet ein Team aus Reiter, Pferd und Läufer. Nachdem Reiter und Pferd möglichst fehlerfrei einen kleinen Parcours überwunden haben, muss nun der Läufer (meist unter lautem Anfeuern des Publikums) diesen Parcours auch möglichst schnell überwinden.
Die letzte Veranstaltung bildet das Springturnier am Samstag und Sonntag, dem 25. und 26. August 2018. Hier sind 85 Starter mit 200 Pferden gemeldet. An beiden Tagen wird mit dem A-Springen begonnen. Im Tagesverlauf erhöhen sich dann die Anforderungen, sodass die fleißigen Parcours-Helfer im Laufe des Vormittags immer wieder umbauen und auch die Sprünge immer wieder etwas erhöhen müssen. Am Samstagnachmittag findet dann ein L-Springen mit Stechen und am Sonntagnachmittag ein M-Springen mit Stechen statt. Wenn also im ersten Umlauf mindestens zwei Reiter fehlerfrei bleiben, geht es im Anschluss noch mal in einem etwas verkürzten, aber erhöhten Parcours noch einmal darum, möglichst schnell zu sein.
An allen Veranstaltungstagen ist für das leibliche Wohl zu familienfreundlichen Preisen mit reichhaltigem Kuchenbuffet und dem beliebten Pommeswagen gesorgt. Die genaue Zeiteinteilung kann unter www.reitverein.wuergassen.de eingesehen werden.
Der Reitverein möchte sich auch bei allen Spendern und ehrenamtlichen Helfern bedanken, die ermöglichen, diesen Veranstaltungsmarathon durchzuhalten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder