Boule-Turnier im Beverstadion

Einheimisches Team siegreich

Beverungen (brv) -  Das Boule-Team „Weserbogen“ im SV Blau-Weiß Beverungen hatte zu einem Triplette-Turnier geladen.

Bild anzeigen

(v.l.): Michael Strumpen (2.), Eva Basan (2.),  Moussa Diarra (1.), Alexander Moritz (2.), Matthias Buck (1.), Geraldo Swania (1.), Barbara Gualchiarotti (3.), Karsten Engelhardt (3.) und Günter Reichmann (3.).

© Foto: Winfried Gawandtka

Den Sieg mit fünf gewonnenen Spielen und 43 Pluspunkten konnte das einheimische Team mit Matthias Buck, Geraldo Swania und Moussa Diarra für sich verzeichnen.
Sechs Runden galt es für die insgesamt 14 Teams aus dem gesamten Kreis Höxter zu überstehen. Neben den Gastgebern trugen sich Teams aus Wehrden, Borgentreich, Höxter, Dalhausen, Bruchhausen, Scherfede und Bonenburg in die Starterliste ein. Im Stadion hatten die Organisatoren auf der früheren Laufbahn aus roter Asche sieben Areale abgesteckt. Unter den 42 Teilnehmenden waren zwölf Frauen.
Nach sechs Spielrunden standen dann die Sieger fest: Platz eins für das Team „Weserbogen“, gefolgt von Eva Basan, Michael Strumpen und Alexander Moritz von den Boule-Freunden Wehrden (5 Siege, 6 Punkte) und auf dem 3. Platz Barbara Gualchierotti, Günter Reichmann und Karsten Engelhardt von den „Bouletten“ Borgentreich (4 Siege, 22 Punkte). Auf Platz 4 lagen Jürgen Berkenhoff, Birger Frewert und Wolfgang Riese von den „Schelpe-Boulern“ aus  Brenkhausen; Platz 5 belegten Ingelore Moreau, Friedhelm Tabaka und Helmut Schwuchow von den Boule-Freunden Wehrden. Turnier-Chef Geraldo Swania hatte als Preise Restaurant-Gutscheine, Wein oder kleine Bier-Fässchen besorgt. Das nächste Dublette-Turnier folgt am 11. Juni 2022 im Schlosspark Wehrden; weitere Informationen unter www.boule-wbde.jimdosite.com