Kletternachwuchs bei der Westdeutschen Meisterschaft

Bild anzeigen

V.l.: Clara Schulze, Elisa Lücke und Hanna Lücke feierten ihre Erfolge bei der Westdeutschen Meisterschaft.

© Foto: Friedbert Schulze

Brakel (ozm) - Wie bereits Anfang Oktober berichtet, konnten sich Elisa Lücke (9), Hanna Lücke (11) und Clara Schulze (11) für das westdeutsche Kletterfinale des Kids Cups qualifizieren. Sie hatten sich bei den vier Qualifikationswettbewerben in Siegen, Köln und Hilden gegen viele gleichaltrige Mädchen durchgesetzt und wurden vom DAV Landesverband in das NRW-Team berufen.
Im westdeutschen Finale in Saarlouis trafen die Kletterkids auf die Besten Nachwuchskletterer aus den Bundesländern Hessen, Rheinlandpfalz und dem Saarland.
Es mussten diesmal drei 16m hohe Seilkletterrouten, vier Boulder und eine Speedkletterroute gemeistert werden. Da hier aber nur die Besten aus den 4 Bundesländern antraten, waren die Klettereien schwieriger, als noch bei den Qualifikationswettbewerben.
Die Jüngste im Bunde, Elisa Lücke, ist gut geklettert, konnte sich aber bei ihrer ersten Finalteilnahme noch nicht gegen die stärkere Konkurrenz durchsetzen. Im nächsten Jahr wird sie dann in der Altersklasse der U12 starten und dort ihre gemachten Erfahrungen sicher in gute Leistungen umsetzen können.
Hanna Lücke und Clara Schulze starteten in der starken Gruppe der U12. Jedes der 18 Mädchen aus den vier Bundesländern wollten natürlich eine möglichst gute Platzierung erreichen. Die beiden heimischen Mädchen hatten gut trainiert und konnten deshalb zuversichtlich in den Wettkampf starten. Beide erklommen zwei von drei Kletterrouten bis zum obersten Griff. In der dritten Route mussten Schwierigkeiten im oberen 8. Schwierigkeitsgrad durch die beiden gemeistert werden. Knapp nach der Hälfte der Route mussten sich aber beide der Schlüsselstelle geschlagen geben.
Clara Schulze meisterte drei von den vier Bouldern und lag deshalb vor dem Speedklettern eine Nasenspitze vor Hanna Lücke. In der Speedroute konnte Hanna nochmal ein paar Punkte aufholen aber es reichte nicht um an Clara vorbeizuziehen. Sie kletterten auf höchstem Niveau, so dass beide am Ende auf dem Siegertreppchen standen. Hanna Lücke nahm den 3. Platz ein und Clara Schulze war glücklich über den 2. Platz. Sie mussten sich nur der überragenden hessischen Teilnehmerin, Mirta Baranovic, geschlagen geben.
In allen drei Altersklassen (U10 / U12 / U14) konnten insgesamt 18 Podiumsplätze erreicht werden. Das Team aus NRW erreichte 11 davon. "So war es nicht nur eine sehr gute Leistung unserer Mädels, sondern auch von der gesamten Landesauswahl."
Die Sektion Weserland sucht noch weitere kletterbegeisterte und talentierte Kinder und Jugendliche, die sich auch bei Wettbewerben mit anderen messen wollen. Wer Interesse daran hat, meldet sich am besten im DAV Kletterzentrum Ostwestfalen Lippe in Brakel. Im Oktober 2019 findet ein NRW Kids Cup auch in Brakel statt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder