SV-Turnier an der Sekundarschule

Mitmachen stand im Vordergrund

Beverungen (brv) - Ganz im Zeichen des aktiven sportlichen Betätigens stand die Veranstaltung an der Sekundarschule im Dreiländereck Beverungen.

Bild anzeigen

Das Siegerteam der 8a im Völkerballturnier.

© Foto: privat

Organisiert von den Schülersprechern, den Mitgliedern der Schülerverwaltung, sowie den Sport- und SV-lehrern konnten sich die Klassen 8 bis 10 untereinander in den beliebten Mannschaftssportarten Fußball und Völkerball vergleichen. Dazu mussten gleich zwei Sporthallen des Schulzentrums herhalten.
"Außer Kühlakkus herauszugeben haben wir es als Sanitätsdienst während des Tages recht ruhig gehabt", so fasste Torge Hartmann aus der 9d seine Eindrücke zusammen. Zusammen mit Celina Billau aus der 8e sorgte er dafür, dass die kleinen Blessuren und Wehwehchen schnell versorgt werden konnten.

Bild anzeigen

Der zehnte Jahrgang vor dem Anpfiff zum traditionell in Verkleidung ausgeführten Rugbyspiel.

© Foto: privat


Bei den Mädchen wurde in vier Gruppen mit insgesamt 11 Mannschaften Völkerball gespielt. Um den Applaus und Zuspruch auch durch die Jungs in der Halle der Sekundarschule zu ermöglichen, waren die Ansetzungen mit den Fußball spielenden Jungen in der Gymnasialhalle abgestimmt. Dort standen sich ebenfalls in vier Gruppen 11 Mannschaften gegenüber. Neu war, dass in den jeweiligen Teams auch fußballbegeisterte Mädchen eingesetzt werden konnten. Bei mehreren Mannschaften konnten sie erfolgreich ihr Können unter Beweis stellen.
Viele Teams hatten sich gut auf dieses Sportereignis vorbereitet und liefen in einheitlichen Trikots auf. Ein besonderer Augenschmaus war zu sehen, als die Mannschaft der 10e durch Schüler der 6b aufgestockt werden musste und diese jungen Kicker zeigen konnten, dass sie in ihrer Freizeit sehr erfolgreich gelernt hatten, den Gegner auszutricksen.

Bild anzeigen

Sie holten sich den Pokal im Fußball – die Kicker der 9a.

© Foto: privat


Am Ende siegte bei den Mädchen die Mannschaft der 8a vor der 10a und der 8d. Die Jungen der 9a errangen vor der 10a und der 10e den ersten Platz. Die Siegerehrung führten die Schülersprecher durch und überreichten dabei neben Urkunden auch die Wanderpokale.
Höhepunkt und Abschluss des Tages war jedoch das traditionelle Rugby-Spiel des kompletten zehnten Jahrgangs. Hierzu hatten sich die Schülerinnen und Schüler in fantasievolle Kostüme gekleidet und jagten mit vollem Eifer und Einsatz dem "Ei" hinterher.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder