Sportabzeichen-Tour begeistert

Von Michael Rubisch

Immenhausen – Die Sportabzeichen-Tour mit bekannten Gesichtern aus Sport und Medien gastierte in Immenhausen. Gemeinsam mit Akteuren der heimischen TSV wurde der Tag zu einem Fest des Sports. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer der heimischen TSV trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei.

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Die Autogramme von Moderatorin Miriam Höller, Danny Ecker und Frank Busemann waren bei den Kindern begehrt.

© Foto: Rubisch

Das deutsche Sportabzeichen ist eine der ältesten Herausforderungen im deutschen Sport. Bei einem Sportevent der Extraklasse stellten sich Tausende sportbegeisterte Menschen dieser Herausforderung. Das Sportfest startete gleich in den frühen Morgenstunden mit 1.400 Kindern aus den Kindergärten und Schulen der Region. Ob Aufwärmübungen oder sportliche Herausforderungen beim Laufen, Springen oder Werfen, der Spaß an der Veranstaltung war den Kindern anzusehen. Gesteigert wurde die Motivation durch die Anwesenheit vieler ehemaliger und aktueller Sportler. Neben dem Vize-Olympiasieger im Zahnkampf von Atlanta 1996 Frank Busemann war auch Hochspringer Danny Ecker oder Schwimmerin Annika Mehlhorn zu Besuch in Immenhausen. Erweitert wurde die Palette an Sportlern durch Akteure aus der Region wie Reiterin Josefa Sommer, Sprinter Steven Müller oder Para-Tischtennisspieler Yannik Rüddenklau.


Alle Sportler waren an einem weiteren Höhepunkt des Tages beteiligt. Gemeinsam mit Sponsoren der Veranstaltung und Politikern gab es einen kleinen Staffellauf. Hier stand natürlich, wie den ganzen Tag über, der Spaß im Vordergrund. Am Ende einigten sich beide Teams auf ein Unentschieden.
Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Gemeinsam bewegen“ und darf als voller Erfolg gewertet werden, denn auch am Nachmittag kamen zahlreiche Besucher und Sportler und wollte das Sportabzeichen ablegen. Das Groß der Teilnehmer kam dabei aus den Sportvereinen der Region, die i Gruppen anreisten um gemeinsam die unterschiedlichsten Disziplinen zu bestreiten. Auch der kleine aber heftige Regenschauer am Nachmittag störte den Ablauf der Veranstaltung nicht. Ganz im Gegenteil bei Temperaturen jenseits der 30 Grad brachte der Regen eher eine willkommene Abkühlung.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder