Wiedemeier wechselt zum SV Ottbergen-Bruchhausen

Bild anzeigen

V.l.: Heribert Schrick (Obmann & Betreuer), Michael Vielain (Trainer), Benedikt Wiedemeier und Martin Böhner (1. Vorsitzender SVOB).

© Foto: privat

Ottbergen (ozm) - Kreisliga B Höxter: Der SV Ottbergen-Bruchhausen kann den ersten Neuzugang für die kommende Saison vermelden – Benedikt Wiedemeier wechselt vom TuS Hembsen Netheabwärts.
Der offensive Mittelfeldspieler des abstiegsbedrohten A-Ligisten TuS Hembsen wird zur neuen Spielzeit 2019/2020 seinen Heimatverein verlassen und sich dem SV Ottbergen-Bruchhausen anschließen. „Ich kenne Benedikt aus meiner Trainerzeit beim TuS und freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat“, lässt Michael Vielain, seit eineinhalb Wochen Trainer beim SVOB, seine Vorfreude durchblicken.
Der 27-jährige kommt aus der eigenen Nachwuchsabteilung des TuS Hembsen und spielt aktuell seine neunte Saison im Seniorenbereich des A-Ligisten. „Ich möchte gerne mal eine neue Herausforderung suchen, kenne einige SV-Akteure sehr gut, habe hier einen mir wohlbekannten Trainer und die geografische Nähe zu meinem Heimatort“, erklärt der offensive Mittelfeldspieler seinen Wechselgrund.