Anzeige

110 Jahre "Gans gesunde Schuhe"

Bild anzeigen

V.l.: Daniel, Henric, Angela und Detlev Gans feiern das 110-jährige Betsehen ihres Familienunternehmens.

© Foto: Aderholz

Hofgeismar (hak) - Seit 110 Jahren besteht nun der Familienbetrieb Gans Gesunde Schuhe, gegründet in 1909 von Heinrich Gans in Lippoldsberg als Schuhmacherei mit Schuhhandel. Schon in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden neben Maßschuhen und Schuhreparaturen auch orthopädische Einlagen und orthopädische Schuhe von Heinrich Gans hergestellt. Im Jahr 1946 begann Sohn Helmut Gans seine Ausbildung im elterlichen Betrieb. Nach abgeschlossener Ausbildung und Meisterprüfung in Schuhmacherhandwerk und anschließender Zusatzprüfung zum Orthopädie-Schuhmachermeister führten Heinrich und Helmut Gans gemeinsam den Betrieb bis zum Tode vom Heinrich Gans in 1961.
Seit den 60er Jahren versorgte Helmut Gans mit seiner Frau Ruth Kunden im Altkreis mit orthopädischen Hilfsmitteln und den Kundenstamm in Hofgeismar wurde immer stärker ausgebaut. Von 1978 bis 1988 wurden von der Stadt in der Rathaus-Passage Räume angemietet, in denen zweimal wöchentlich Beratungstermine für die Kunden angeboten wurden. Der Enkel des Firmengründers, Detlev Gans, begann im August 1979 mit seiner Ausbildung bei seinem Vater zum Orthopädieschuhmacher. 1986 legte Detlev Gans als Jahrgangsbester seine Meisterprüfung in Frankfurt am Main ab. Im August 1998 wurden neue Geschäftsräume in der Bahnhofsstraße angemietet und das Sortiment mit dem Bequemschuhverkauf erweitert.
Zum 1. Januar 1995 übernahm Detlev Gans, unterstützt von seiner Frau Angela, in dritter Generation den Betrieb von seinen Eltern. Gleichzeit wurde der Werkstattbetrieb von Lippoldsberg nach Hofgeismar in den Fürstenweg verlagert. Nur drei Jahre später erfolgte der Umzug von Werkstatt und Verkauf in eigene Räume in der Garnisonsgalerie. Henric Gans begann in 2009 seine Ausbildung im elterlichen Betrieb, auch sein Bruder Daniel, der vorab eine Ausbildung zum Werkzeugmacher und Fachabitur absolvierte, entschloss sich zur Ausbildung zum Orthopädieschuhmacher. Beide schlossen ihre Ausbildung jeweils als 1. Landessieger ab. Auch auf Bundesebene waren die Brüder erfolgreich, in 2013 wurde Henric Gans 2. Bundessieger und 2014 Daniel Gans 1. Bundessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks.
Nachdem der Kundenstamm und das Mitarbeiterteam stetig wuchs, wurde in 2014/2015 eine dringend erforderliche Erweiterung der Betriebsräume vorgenommen. Auf nunmehr über 500 Quadratmetern werden die Kunden nun in hellen modernen Räumen mit orthopädischen Hilfsmitteln und Bequemschuhen bedient.
Daniel Gans konnte bereits in 2015 mit Erfolg seine Meisterprüfung ablegen und übernahm die Leitung des Werkstattbetriebes. Auch Henric Gans bestand in 2016 seine Meisterprüfung. Um Erfahrungen zu sammeln, zog es Henric Gans nach Berlin.
„Auch als Ausbildungsbetrieb sind wir erfolgreich“, so Detlev Gans. „In diesem Jahrzehnt hatten wir vier Mal 1. Kammersieger, drei Mal 1. Landessieger, jeweils einmal einen 1., 2. und 3. Bundessieger, zwei Mal einen 1. Bundessieger im Wettbewerb ‚Gute Form im Handwerk‘ und einmal den Nachwuchspreis im Gestaltungswettbewerb des hessischen Handwerks.“
Moderne Technik, wie 2-D und 3-D Scanner, CAD-CAM, CNC-Fräse und seit diesem Jahr 3-D Druck kommen zum Einsatz. Die Technik, gepaart mit langjähriger Erfahrung und Wissen, macht den Erfolg des Betriebes aus.
Besonders stolz sind Angela und Detlev Gans darauf, dass nunmehr beide Söhne als Meister im Betrieb tätig sind und somit die vierte Generation des Familienbetriebes weit über die 110 Jahre gesichert ist. Mit dem mittlerweile 14-köpfigen Team soll das Beste erreicht werden: zufriedene Kunden. Somit heißt es auch in Zukunft: „Gut gehen mit GANS Gesunde Schuhe!“