Anzeige

Hessische Qualitätsprüfung 2019

Zehn Urkunden und ein Pokal für die Fleischerei Köhler

Bild anzeigen

Stolz nahm Felix Köhler (2.v.l.) die zehn Auszeichnungen entgegen. (Li.) Eckhart Neun, Landesinnungsmeister des hessischen Fleischereiverbandes, (v.r.) FFH-Moderator Johannes Scherer und Katharina Schumacher, die mit ihrem Gastronomiebetrieb in Dreieich, bereits seit 40 Jahren die guten Produkte der Fleischerei Köhler zu schätzen weiß.

© Foto: privat

Hofgeismar (hai) - Die Wurst von der Fleischerei der Familie Köhler in Hofgeismar ist nicht nur bei ihren Kunden beliebt. Zehn ihrer handgemachten Spezialitäten wurden jetzt bei der großen hessischen Qualitätsprüfung für handwerkliche Fleischerzeugnisse ausgezeichnet.
Für Felix Köhler, den Juniorchef des traditionsreichen Hofgeismarer Familienbetriebs, ist die hohe Auszeichnung ein Beweis für die Güte seiner Produkte. „Wir achten streng auf Qualität, bei den Rohstoffen, den Gewürzen und bei der Herstellung. Handwerksprodukte müssen immer Top-Produkte sein“, betonte der Fleischermeister.
Jeweils mit der höchsten Punktzahl ausgezeichnet wurden die Zwiebelmettwurst, Westfälinger, Bierschinken, feine Schinkenwurst, Presskopf, Speckblutwurst, Nordhessische sowie die Thüringer Bratwurst, Zungenblutwurst und die Knoblauchwurst.

Köhler freut sich über den Erfolg, den seine nach Familienrezept hergestellten Produkte bei den Prüfern hatten: „Wir wussten, dass wir gute Produkte ins Rennen geschickt haben, allerdings liegt das Leistungsniveau meiner hessischen Kollegen bei diesen Wettbewerben traditionell immer sehr hoch. Umso schöner, dass wir mit zehn eingesandten Produkten gleich zehn Urkunden und einen Pokal geholt haben.“

Zu den Teilnehmern der hessischen Qualitätsprüfung gehörten rund 150 Betriebe aus dem ganzen Bundesland. Eine dreißigköpfige Wettbewerbsjury testete zwei Tage lang und bewertete alle Einsendungen nach äußerer Beschaffenheit, Aussehen, Zusammensetzung, Konsistenz, Geruch und natürlich Geschmack. Mit insgesamt rund 800 eingesendeten Produkten gaben die teilnehmenden Betriebe einen eindrucksvollen Beweis ihrer handwerklichen Fähigkeiten.

Für Fleischermeister Köhler bleibt jetzt noch eines zu tun: Er muss die zehn Urkunden, die er im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung von FFH-Moderator und Comedian Johannes Scherer überreicht bekam, in seinem Geschäft in der Hofgeismar aufhängen.
Der eigens von den Veranstaltern der Qualitätsprüfung geschaffene „Hessen-Pokal“ wird ebenfalls einen Ehrenplatz im Köhlerschen Betrieb erhalten. Die Fleischerei erhielt diese Sonderauszeichnung - bereits zum zweiten Mal - von der Jury für insgesamt hervorragende Produktqualität verliehen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder