Youtube statt Fernsehen

Vom Hobby-Filmer zum Star

Es ist schon lange kein Phänomen mehr. YouTube ist die größte Konkurrenz für das Deutsche Fernsehen. Die Generation der unter 25-Jährigen schaut nicht mehr Fernsehen. 

Klappe für Filmszene Bild anzeigen

Film ab!

© Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

Es sind Menschen wie sie, sie identifizieren sich mit ihnen, werden Eins. Wollen gekleidet sein wie sie, nehmen sich ihre Schminktipps zu Herzen. Gehen dort essen, wo ihre Stars waren und bestenfalls treffen sie sie irgendwann einmal. Diese Treffen gleichen allerdings tatsächlich die des Auftretens eines Weltstars, der zur Autogrammstunde einlädt. Etliche Veranstalter hatten sich bei der Planung der Räumlichkeiten für diese "kleinen" YouTube-Stars völlig verschätzt. Sie mussten das Feld samt der Stars räumen. Zu groß war der Andrang kreischender Fans.

Die Stars

Drei Jungs namens "Y-Titti", die innerhalb kürzester Zeit mit ihren witzigen Parodien einiger Stars zu den bekanntesten YouTube-Teilnehmern entwickelten, galten (zumindest in Deutschland) als Initialzündung. Knapp 600 Millionen Mal wurden ihre Clips angeklickt. Derzeit gibt es etliche You-Tuber, die ähnliche Zahlen vorzeigen können. Nur findet hier das Wachstum oft noch schneller statt.

Die Jugendlichen sind in der heutigen Zeit fast durchgehend online, eine Zeit ohne Smartphones gibt es für sie nicht. Ihr bisheriges Leben ist in den sozialen Medien mit Fotos, Videos und Kommentaren bestens dokumentiert. Neue Tipps erfahren Sie über die Facebook-Kommentare oder Twitter-Meldungen ihrer Freunde. Gefällt ihnen ein Clip, weisen Sie darauf hin, einer multiplen und simplen Verbreitung steht nichts mehr im Wege. Aus dem kleinen Video-Sternchen wird so über Nacht ein großer YouTube-Star.

Vermarktung

Die Industrie schläft nie. Sie schließen Werbeverträge mit den Stars, diese präsentieren die Produkte und schon schließt sich der Kreis. Eine Absatzsteigerung der einzelnen Produkte ist quasi schon vorprogrammiert und der kleine Star wächst zum großen heran. Denn: Die Fans kaufen natürlich genau den Lippenstift, den ihr Star benutzt und nur die Hose, die er trägt.

Und es geht noch weiter. Immer besser werden Bild und Ton der Clips. Die Technik für die Homevideos wird stets verfeinert. Mit einer so genannten Screen Capture Solftware arbeiten zum Beispiel viele YouTuber die in der Lets-Play-Szene unterwegs sind. Damit kann ein Nutzer ein maßgeschneidertes Bildschirm Video aufnehmen und so beispielsweise das Geschehen eines Computerspieles gut abfilmen sowie kommentieren. Video-Tutorials, Webcam-Videos, Online-Streams, Skype-Anrufe und mehr können so zusätzlich ins Video integriert werden. Mit einem eingebauten Video-Editor werden die Bildschirmaufnahmen mit Filtern, Spezialeffekten und anderen Videotools werden die Clips mächtig aufgepeppt.

Sie sind im Internet unterwegs. Zuhause oder mit dem Smartphone online und schauen sich die neuesten Videos ihrer Stars an und wollen oft nicht einmal Tag ihrer Idole verpassen. Es sind dabei nicht unbedingt die professionellen Videos, die so viele Jugendliche so begeistern, sondern eher der gewisse Grad an Identifikation mit so manch einer Persönlichkeit.

Übrigens:

YouTube hat unter anderem den drei momentan populärsten deutschen Stars ein Denkmal in einer Dokumentation gewidmet. In dem Clip geben LeFloid, Joyce und Wohnprinz einen Einblick in ihre Arbeit und die Hintergründe eines Videos.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder