ZDH-Präsident: "In allen Berufen noch freie Plätze"

Mehr als 15.000 Angebote: Lehrstellen-Boom im Handwerk

Berlin (AFP) - Im Handwerk gibt es derzeit einen Lehrstellen-Boom. Bis Ende Juli wurden 82.427 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, berichtet die "Bild" unter Berufung auf den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Das sind "Bild" zufolge 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Allein in den Lehrstellenbörsen der Handwerkskammern fänden sich zudem noch 15.000 freie Ausbildungsplatzangebote. "Junge Leute haben die große Auswahl. In allen Berufen gibt es noch freie Plätze", sagte ZDH-Präsident Otto Kentzler der Zeitung.

Lehrling bei einem Automobilzulieferer Bild anzeigen
Lehrling bei einem Automobilzulieferer © AFP

Im Blick auf die Debatte um mehr Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland fügte der Handwerks-Präsident hinzu: "Wir setzen zur Fachkräftesicherung vorrangig auf Ausbildung im Betrieb." Wegen der demographischen Entwicklung, die mit einem Rückgang der Schulabgänger-Zahlen einhergeht, fürchtet die Wirtschaft inzwischen einen Fachkräftemangel. Viele Branchen intensivieren deshalb inzwischen ihre Ausbildungsbemühungen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder