Neuer Befähigungskurs startet

Bild anzeigen

V.l.: Renate Große-Bölting (Kursleitung), Silke Antemann (Hospizkoordinatorin) und Silvia Drüke (Hospizkoordinatorin).

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Der Ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst im Kreis Höxter startet am 8. November 2019 ab 19 Uhr, in den Räumen des Bildungszentrums der KHWE in Brakel, Danziger Str. 17, ein zertifiziertes Befähigungsseminar zum/zur Hospizbegleiter/in. Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer für Lebensereignisse wie Krankheit, Sterben, Tod, Abschied und Trauer zu sensibilisieren, damit ein hohes Maß an Echtheit in der Begegnung mit schwerstkranken Menschen erfahren wird. In 27 Modulen werden u.a. wichtige Inhalte wie Kommunikation mit Betroffenen und Zugehörigen, psychosoziale und rechtliche Aspekte, spirituelle Begleitung sowie Sterbe- und Trauerphasen vermittelt. Der Ambulante Hospizdienst ist von den Krankenkassen anerkannt und führt das Seminar bereits zum 12. mal durch. Die Teilnehmer erhalten das notwendige Rüstzeug, um Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten zu können. Das Seminar ist nicht für Menschen geeignet, die sich in einer akuten Trauersituation befinden.
Am 29. Oktober 2019 findet ab 19 Uhr in den Räumen des Bildungszentrums der KHWE in Brakel, Danziger Str. 17, ein Informationsabend statt.
Anmeldungen und weitere Informationen bei den Koordinatorinnen Silvia Drüke und Silke Antemann, unter Tel. 05272/6071730.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder