Anzeige

Kinderhilfsprojekt "Farm of Hope"

Stimmungsvolle Adventsaustellung für guten Zweck

Bild anzeigen

V.r.: Walburga Rox, Marie-Theres Hausmann, Jannis Meckelburg, Hilla Sneijers, Kerstin Wieland, Marlies Feldmann, Sarah Bäckel, Uschi Hoffmeister und Martina Drüke.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Am Wochenende vor dem ersten Advent fand auch in diesem Jahr wieder eine stimmungsvolle Adventsaustellung im Gartencenter Meckelburg statt.
Der Landfrauen Verein Brakel bot frische Waffeln, Kaffee, Glühwein, Grillwürstchen und kalte Getränke an. Mit der grosszügigen Unterstützung des Gartencenter Meckelburgs, wurde der Erlös des Verkaufes an die Farm of Hope in Ghana gespendet, ein Kinderhilfsprojekt von Go For Ghana e.V.
Auf der Farm of Hope wurde 2018 eine Schule eröffnet, die Kindern von 3 bis 14 Jahren in der ländlichen Region Awutu-Senya District westlich der Landeshauptstadt Accra den Zugang zu Bildung und somit Perspektiven aus der Armut bietet.
Die Farm of Hope soll in der Zukunft den Kindern nicht nur Schulbildung, sondern auch handwerkliche Ausbildungsmöglichkeiten bieten. Außerdem soll ein ökologischer, landwirtschaftlicher Betrieb etabliert werden und für die Kinder und Menschen der Region eine medizinische Grundversorgung gewährleistet und ordentlicher Wohnraum gesichert werden.
Es ist ein Projekt, welches die Menschen vor Ort unterstützt und Hilfe zur Selbsthilfe leistet, sodass es sich zukünftig selbst trägt.
Der Erlös des Landfrauen Cafes der Adventsaustellung von 700 Euro wurde von den Vertreterinnen der Landfrauen Walburga Rox und Marie-Theres Hausmann, an Kwasi Heiser-Düweke, Vorsitzenden des ghanaischen Vereins Go For Ghana Foundation in Ghana überreicht.

Bild anzeigen

V.l.: Walburga Rox, Kwasi Heiser-Düweke und Marie-Theres Hausmann.

© Foto: privat


Herr Heiser-Düweke, der dieses Projekt selbst ins Leben gerufen hat und als Kind von Ghana nach Deutschland kam, reist regelmäßig selbst ins Land. Dort kümmert er sich darum, dass Spendentransporte ankommen und die Spendengüter fair verteilt werden. Auch reist er regelmäßig mit Freiwilligen und Friedensdienstlern nach Ghana und betreut sie vor Ort. Herr Heiser-Düweke steht in stetigem Kontakt mit seinem Team in Ghana um sicher zu gehen, dass in der Schule und auch den anderen laufenden Projekten wie der Erbauung eines zweiten Wassertanks, alles nach Plan läuft.
So wird diese großzügige Spende dafür verwendet eine Plattform für den Wassertank zu erbauen, den neuen Tank zu kaufen und somit die Hauptwasserversorgung für die Farm of Hope zu gewährleisten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder