Förderung vom Landkreis

156.000 Euro für die Sportvereine

Kreis Kassel (hai) - Mit rund 156.000 Euro unterstützt der Landkreis Kassel in diesem Jahr die Sportvereine im Kreis. Über 90.000 Euro davon werden nach Zustimmung des Kreisportbeirates für vereinseigene Baumaßnahmen und die Beschaffung von Sportgeräten zur Verfügung gestellt.

Bild anzeigen

Vereinsvorsitzender Christian Reiser (li.) und Kassenwart Lars Obermann (re.) vom TSV Immenhausen freuen sich über 31.631 Euro für den Neubau eines Kunstrasenplatzes mit dem die Trainingsbedingungen deutlich verbessert werden. Übergeben wurde der Bewilligungsbescheid von Landrat Uwe Schmidt (li.) und Uwe Koch (Leiter des Sonderfachdienstes für Verkehr und Sport).

© Foto: Landkreis Kassel

Bei der Übergabe der Bewilligungsbescheide an die Vertreter der Vereine im Dorfgemeinschaftshaus in Istha betonte der Landrat: "Jeder Euro ist gut investiert, denn die Vereine leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Lebensqualität im Kreis." Zudem werde das ehrenamtliche Engagement der Aktiven in den Vereinen gewürdigt und eine für die Attraktivität der Kommunen sinnvolle Infrastruktur gefördert.
Den höchsten Einzelzuschuss in Höhe von 31.631 Euro erhält in diesem Jahr der TSV Immenhausen für den Neubau eines Kunstrasenplatzes mit dem die Trainingsbedingungen deutlich verbessert werden. Dafür investiert der Verein rund 509.000 Euro. Der Kreis beteiligt sich mit zehn Prozent. 17.800 Euro wurden bereits im vergangenen Jahr an den Verein überwiesen. Noch einmal 1.500 Euro sind für 2020 vorgesehen.
Weitere 17.432 Euro aus dem Kreishaushalt erhält der TC Grün-Weiß Immenhausen für die Sanierung der Tennisplätze.
Insgesamt 43 Vereine erhalten in diesem Jahr Fördermittel für Baumaßnahmen und Sportgeräte vom Kreis. "Die oft teure Sanierung von Sportstätten und die Erweiterung vorhandener Einrichtungen steht bei den Förderbeträgen logischerweise eindeutig im Vordergrund", so Landrat Schmidt. „Aber auch bei der Beschaffung von Sportgeräten werden die Vereine von uns gerne unterstützt.“
Weitere 50.000 Euro stellt der Kreis für die Jugendsportförderung bereit. Außerdem erhält der Sportkreis Region Kassel eine Pauschalzuwendung in Höhe von 14.000 Euro für die verschiedenen Aufgaben der Geschäftsstelle, wie etwa die Abnahme von Sportabzeichen oder Angebote für Aus- und Fortbildungen. Für Vereinsjubiläen sowie für die Beschaffung von Ehrenpreisen für Turniere und Wettkämpfe stehen weitere 2.200 Euro zur Verfügung. Nicht in den Fördersummen enthalten ist der größte Beitrag zur Sportförderung im Kreis Kassel durch den Landkreis: Die kostenfreie Nutzung der kreiseigenen Sporthallen und –anlagen durch die Vereine.
Abschließend bedankte sich Landrat Schmidt bei den anwesenden Gästen für ihr ehrenamtliches Engagement und versicherte, dass der Kreis auch in Zukunft die Sportvereine unterstützen werde.
Anträge auf Kreiszuwendungen können vor Baubeginn beziehungsweise vor der Anschaffung von Geräten beim Landkreis Kassel, Fachdienst 220 Verkehr und Sport im Kasinoweg 22 in Hofgeismar gestellt werden. Ansprechpartnerin ist Petra Brand, Tel. 05671/1003-2274.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder