Jugendfeuerwehren Grebenstein

Über 50 Teilnehmer beim Stadtpokal

Bild anzeigen

Möglichst viele Armaturen in kurzer Zeit verbinden – das war die Aufgabe bei diesem Spiel.

© Foto: privat

Grebenstein (hak) - Beim Stadtpokal trafen sich die Mannschaften der vier Grebensteiner Jugendfeuerwehren, um bei verschiedenen Spielen gegeneinander anzutreten. Ebenfalls mit dabei waren die Kinderfeuerwehren aus Burguffeln, Schachten und Udenhausen.
Sieben Disziplinen standen an. Dabei mussten die Kinder und Jugendlichen zeigen, dass sie nicht nur in der Lage sind, einen Löschangriff aufzubauen und die feuerwehrtechnischen Geräte kennen und bedienen können, sondern auch Fingerspitzengefühl und Teamgeist besitzen. Das war zum Beispiel beim Dosenwerfen und Kistenstapeln wichtig.
Alle acht Mannschaften hatten viel Spaß und waren mit einer Menge Ehrgeiz dabei. Am Ende konnte sich die Jugendfeuerwehr aus Udenhausen ganz knapp durchsetzen und gewann mit nur drei Punkten Vorsprung vor Grebenstein.

Platzierungen der Jugendfeuerwehren:
1. Udenhausen
2. Grebenstein
3. Burguffeln II
4. Burguffeln I
5. Schachten

Platzierungen Kinderfeuerwehren:
1. Burguffeln
2. Udenhausen
3. Schachten

In diesem Jahr stand der Stadtpokal im Fokus der Imagekampagne der hessischen Jugendfeuerwehr. So konnten sich interessierte Bürger an einem Infostand über die Kinder- und Jugendfeuerwehren informieren. Die beiden „Gesichter“ der Kampagne – Captain Firefighter und Hydrogirl – waren schon von weitem zu sehen und sorgten für Aufmerksamkeit.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder